17. Dezember 2012, 15:33 Uhr

Industriemechaniker übten sich in sozialer Verantwortung

Vogelsbergkreis (pm). Angehende Industriemechaniker an der Max-Eyth-Schule Alsfeld übten Sozialverantwortung in einem Teamtraining. Im modernen Arbeitsalltag erhält Teamfähigkeit einen immer höheren Stellenwert.
17. Dezember 2012, 15:33 Uhr
Angehende Industriemechaniker absolvierten Teamtraining. (Foto: pm)

Ausbildungsbetriebe unterstützen Teamtrainings und stellen Auszubildende hierfür frei. In diesen Seminaren werden wichtige Kompetenzen wie Kommunikationsfähigkeit, Kooperationsbereitschaft, Durchhaltevermögen, Verlässlichkeit, Selbstvertrauen und Kreativität geübt.

Ein solches Teamtraining fand Anfang November in der Evangelischen Jugendburg Hohensolms unter Anleitung eines Lehrerteams der Max-Eyth-Schule statt. Die Auszubildenden ließen sich erfolgreich auf Themen wie soziale Verantwortung und Kooperation ein. Auf Basis von kooperativen Aufgabenstellungen wird ein Gruppenprozess initiiert in dem das Team Rollenverhalten einübt und reflektiert.

Es zeigte sich, dass Teamprozesse in einer außerschulischen Umgebung weniger durch ein klassisches Lehrer-Schülerverhalten belastet werden und die kooperativen Aufgabenstellungen einen hohen emotionalen Stellenwert bei den Schülern bewirken. Die Motivation der Schüler an der Teamstruktur zu arbeiten steigt. Dabei zeigt sich, dass sich Jugendliche in stärkerem Maße auf Themen wie soziale Verantwortung und Kooperation einlassen.

Für den Abschlussabend gestalteten die Auszubildenden selbstständig ein überaus spannendes Abendprogramm, bei dem die erworbenen Kompetenzen bei den Schülern als auch bei den Lehrern zur Anwendung kamen. Über das Teamtrainingsseminar und den hierbei erworbenen Kompetenzen erhalten die Schüler ein Zertifikat der Max-Eyth-Schule Alsfeld.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos