28. Oktober 2020, 21:46 Uhr

Abwasser wird teurer

28. Oktober 2020, 21:46 Uhr
Blick auf die Kläranlage zwischen Königsaasen und Burg-Gemünden. ARCHIVFOTO: RS

Wasser ist zu teuer und Abwasser zu billig, deshalb werden die Gebühren in Gemünden nach oben beziehungsweise nach unten angepasst. Doch wie das im Einzelnen geschieht, soll erst im Haupt- und Finanzausschuss beraten werden, wie die Gemeindevertretung in ihrer jüngsten Sitzung beschloss. Grundlage der Beratung war eine Gebührenkalkulation durch eine Fachfirma, die der Gemeindevorstand dem Parlament vorlegte.

Bürgermeister Lothar Bott erläuterte, dass durch Überschüsse der vergangenen Jahre nun eine Absenkung im Bereich der Wassergebühren erfolgen sollte. Bei der Abwasserbeseitigung können die Kosten für den Bau einer Druckwasserleitung (Anschluss der beiden Ortsteile Burg- und Nieder-Gemünden an die große Kläranlage des Abwasserverbandes Ohm-Seenbach bei Königsaasen) für rund 3,8 Millionen Euro auf die Gebühren umgelegt werden. Das bedeutet allerdings im Abwasserbereich eine Anpassung nach oben.

Debatte über Kanal-Trennsystem

Die Beratung im Hauptausschuss beantragte Tobias Reitz (BGG), weil »große Auswirkungen auf die Bürger« zur Debatte stehen. Jürgen Lutz (UBL) sprach von »dem großen Hammer beim Abwasser«, wenn die Gebühren angehoben werden. Dabei stellt sich die Lage im Wasserbereich anders dar als beim Abwasser. Im Antrag des Vorstands wird darauf verwiesen, dass laut Fachbüro in den Jahren 2015 bis 2020 Überschüsse entstanden sind. Denn die Grundgebühr in diesem Bereich wurde anteilig nicht als Erlös behandelt, was aber geschehen müsse.

Deshalb soll über die nächsten Jahre hinweg über eine gesenkte Grundgebühr der Überschuss der Vorjahre ausgeglichen werden. Fachbüro und Vorstand schlagen vor, die Grundgebühr für Frischwasser auf 48,15 Euro mit Mehrwertsteuer zu senken. Dann werde der Überschuss der Vorjahre bis 2024 ausgeglichen. Die Benutzungsgebühren von zwei Euro pro Kubikmeter Wasser (ohne Steuer) soll gleich bleiben.

Bei der Abwassergebühr schlägt der geplante Bau einer Druckleitung für 3,8 Millionen Euro zu Buche. Das soll dadurch ausgeglichen werden, dass die Gebühren für einen Kubikmeter Schmutzwasser von 3,59 auf 5,03 Euro angehoben werden. Beim Niederschlagswasser soll es statt 37 Cent pro Kubikmeter künftig 56 Cent heißen. Die Anhebung soll von 2021 bis 2023 gelten, so der Vorschlag.

Das rechnet das Fachbüro in die zusätzlichen Kosten für eine Durchschnittsfamilie um. Ein Vier-Personenhaushalt mit einem Wasserverbrauch von 160 Kubikmetern pro Jahr trage dann mit 96,50 Euro jährlich zu der Investition bei. Die Alternative hierzu sind Beiträge, die aber hö- here Einmalzahlungen bedeuten.

Ebenfalls im Ausschuss wird darüber beraten, dass beim Ausbau der Ortsdurchfahrt Rülfenrod ein Abwasser-Trennsystem geschaffen wird. Das bedeutet zwei Ableitungen, je eine für das Abwasser der Haushalte und für das Regenwasser. Der Knackpunkt sind wie so oft die Kosten.

Entwicklung stärker berücksichtigen

Laut einer Kalkulation der Verwaltung kostet das Mischwassersystem mit einer Sammelleitung für alle Abwasser rund 213 000 Euro. Das Trennsystem mit zwei Sammlern kommt mit geschätzten 318 000 Euro auf rund 105 000 Euro zusätzlich, jeweils ohne Mehrwertsteuer.

Die Prüfung der Kosten hatte die UBL beantragt, in der Parlamentssitzung kritisierte Jürgen Lutz die »mangelhafte Begründung« für die Zusatzkosten. So sei nicht klar, ob die Kläranlage mit dem zusätzlichen Regenwasser klar komme. Er forderte, im Ausschuss über andere Varianten zu sprechen.

Tobias Reitz (BGG) regte an, die zukünftige Entwicklung stärker zu berücksichtigen. Das unterstrich Walter Momberger (BGG), so sei damit zu rechnen, dass zukünftig separate Leitungen für Regenwasser vorgeschrieben werden. Bürgermeister Bott wies das zurück, eine solche Vorgabe an die Gemeinden sei »nicht zu bezahlen«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Abwassergebühren
  • Finanzausschüsse
  • Grundgebühren
  • Lothar Bott
  • Preiserhöhungen
  • Services und Dienstleistungen im Bereich Beratung
  • Vogelsberg
  • Gemünden
  • Joachim Legatis
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen