11. September 2020, 21:51 Uhr

Mehr Einsatz für Bahnhof gefordert

11. September 2020, 21:51 Uhr

Überquellende Mülleimer und frustrierte Pendler, die keinen Parkplatz finden - gleich mehrfach debattierte die Mücker Kommunalpolitik in der jüngsten Sitzung des Parlaments über Verbesserungen für den Bahnhof Mücke.

Anlass war im Dorfgemeinschaftshaus von Nieder-Ohmen eine Anfrage von SPD und FW, in der über »starke Vermüllung am Bahnhof Mücke« geklagt wurde. Dabei sei der Bahnhof der erste Ort in der Gemeinde, den Besucher kennenlernen. Der Gemeindevorstand sei gefordert, den »unsäglichen Zustand« zu verbessern.

Für die Leerung der Müllbehälter ist die Gemeinde zuständig, weil sie Eigentümerin der Liegenschaft ist, stellte Bürgermeister Andreas Sommer klar. Die Behälter werden einmal pro Woche geleert, doch leider »werden die Müllgefäße von Unbekannten sehr oft unsachgemäß für Sonder- und Restmüll missbraucht«. So finden die Bauhofmitarbeiter immer wieder Autobatterien, Altglas und sogar säckeweise Hausmüll. Sommer vermutet private Feiern an den Wochenenden als Hauptursache dafür.

Der Bürgermeister wies darauf hin, dass sich der Gemeindevorstand noch nicht mit dem Thema befasst hat. Er persönlich sei aber davon überzeugt, dass man am besten die Mülltonnen abschrauben soll. Das sei im Gemeindegebiet in den vergangenen Jahren geschehen und »hat zu einem deutlichen Rückgang des unsortierten Restmüllanfalls geführt«.

Mülltonnen im öffentlichen Raum seien ein Relikt aus dem vergangenen Jahrhundert. Denn inzwischen sei die Mülltrennung verbindlich vorgeschrieben, fügte Sommer an. Die Stadt Homberg habe sich erst kürzlich über einen massiven Anfall von Müll in den Behältern an den Wanderwegen beschwert.

Günter Zeuner (FW) hielt dagegen, die Gemeinde müsse für einen ordentlichen Zustand am Bahnhof sorgen. Da reiche der Abbau von Behältern nicht aus.

Doch Sommer bekräftigte seine Position, dass Müllgefäße im öffentlichen Raum dazu einladen, dort Abfälle zu hinterlassen. Die Erfahrung zeige, dass nach dem Abbau von Abfallkörben noch eine Weile Müll an den betreffenden Stellen hinterlassen werde, aber das gebe sich. »Wir müssen da noch restriktiver vorgehen«, betonte der Verwaltungschef. Dr. Anneliese Brunn (CDU) brachte einen anderen Vorschlag ein. Denn das Bahnhofsgebäude biete einen heruntergekommenen Anblick und »Verfall zieht Verfall an«. In der AG Tourismus habe man den Vorschlag diskutiert, am Bahnhof einen Regionalmarkt anzubieten. Das wäre eine Attraktivierung des Ortes und könne die Probleme mit dem Müll lösen.

Eine weitere Anfrage von SPD und FW ergab, dass die Technische Hochschule Mittelhessen gebeten wurde, ein Nutzungskonzept für das Bahnhofsgebäude zu erstellen. »Eine Antwort steht noch aus«, teilte Sommer mit. Zeuner fand es nicht in Ordnung, dass die THM auf die Anfrage vor einem halben Jahr nicht einmal reagiert habe. Für Prof. Dr. Hubertus Brunn von der CDU war die Lage klar. »Sie haben wohl kein Interesse daran, lasst es sein.« Zur Sprache kam auch der Parkplatz am Bahnhof. Denn vor Kurzem hat der Zweckverband Oberhessische Versorgungsbetriebe ZOV den Nahverkehrsplan verabschiedet, wie Dr. Udo Ornik (Grüne) sagte. Er ist über die Kreispolitik in den ZOV eingebunden, der den OVAG-Konzern mit der Verkehrsgesellschaft Oberhessen zusammenführt.

Damit werden Defizite im Öffentlichen Personen-Nahverkehr abgedeckt. Ornik erinnerte daran, dass die Gemeinde einige Verbesserungen bei der Bahnanbindung nach Gießen vorgeschlagen habe. Nun müsse man sich beim ZOV für ihre Umsetzung einsetzen.

Da hatte Günter Zeuner gleich einen konkreten Vorschlag. Der Pendlerparkplatz solle vergrößert werden. Der Gemeindevorstand könne dafür eintreten, dass ein höherer Zuschuss für die Baumaßnahme fließt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Abfall
  • Bahnhöfe
  • CDU
  • Frustration
  • Kommunalpolitik
  • Mücke
  • Parkplätze und ruhender Verkehr
  • Pendler
  • SPD
  • Sommer
  • Technische Hochschule Mittelhessen
  • Vogelsberg
  • Mücke
  • Joachim Legatis
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.