03. Mai 2020, 18:57 Uhr

Schwerverletzte bei Unfall auf der B 49

03. Mai 2020, 18:57 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Am vergangenen Freitagabend ereignete sich gegen 22.40 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 49. Ein Motorrad, wie zunächst von Ersthelfern mitgeteilt, war nicht beteiligt.

Ersten Ermittlungen zufolge war ein mit zwei Personen besetzter Daimler E 200 von Ruppertenrod kommend in Richtung Flensungen unterwegs. Bei geradem Fahrbahnverlauf verlor der 22-Jährige aus einer Vogelsberger Gemeinde die Kontrolle über das Fahrzeug und kam nach rechts von der Straße ab.

Hier durchfuhr er den Flutgraben und prallte seitlich gegen einen Baum. Der Pkw wurde erheblich beschädigt und deformiert. Der 21-jährige Beifahrer wurde eingeklemmt und mit hydraulischem Gerät von den Helfern der Freiwilligen Feuerwehr befreit. Beide Insassen wurden schwer verletzt und in Kliniken eingeliefert, wobei der Beifahrer mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen wurde.

Der Mann war offensichtlich nicht fahrtüchtig und er stand unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluss, eine Blutentnahme fand statt. Er war auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Am Pkw entstand laut Polizei Sachschaden in Höhe von rund 3500 Euro. Durch den Aufprall wurde ein Motorradhelm aus dem Fahrzeug auf die Fahrbahn geschleudert, so dass bei den Ersthelfern die Annahme entstand, ein Krad sei am Unfall beteiligt gewesen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos