05. April 2020, 17:46 Uhr

Üben und Spaß haben

05. April 2020, 17:46 Uhr
Szene von der Gemeinschaftsübung der Mücker Jugendfeuerwehren mit knapp 40 Kindern in Ruppertenrod. FOTO: SF

Die Jugendfeuerwehr zog ebenfalls dieser Tage im Rahmen der Hauptversammlung eine Bilanz. Im Mini- und Jugendfeuerwehrteam sollen die Jüngsten fit für den Brandschutz gemacht werden, aber auch Spaß im Team haben. Ein Dank ging an die Sachbearbeiterin der Gemeindeverwaltung, Nadine Müller, die seit Anfang Januar ihren Arbeitsplatz im Stützpunkt hat.

Bewährt startete die Jugendfeuerwehr das neue Jahr mit dem Einsammeln der Weihnachtsbäume, so Jugendwartin Carina Reitz.

Leistungsspange für alle

Im Februar besuchte die Truppe zum wiederholten Male den Skisprung- Weltcup in Willingen und sie waren wieder einmal von dieser Veranstaltung begeistert. Für die Übungsstunden standen im Frühjahr verschiedene Themenschwerpunkte wie beispielsweise Schlauchkunde oder Funken auf dem Ausbildungsplan sowie die Besichtigung anderer Ortsteilwehren. Des Weiteren wurde eine Gemeinschaftsübung mit der Jugendfeuerwehr aus Merlau und Flensungen in Nieder-Ohmen an der Grillhütte abgehalten.

Bei den Minis hingegen konzentrierte man sich auf die Abnahme des Leistungsabzeichens »Tatze«, welche bereits zum zweiten Mal ausgeführt wurde. Am Tag der Abnahme konnte jedes Kind sein Wissen unter Beweis stellen, sodass alle am Ende der Veranstaltung stolz das neu erworbene Abzeichen präsentieren konnten.

Als kleiner Ausflug stand für die Minis eine Übungsstunde mit Besuch bei einem ortsansässigen Landwirt an. Wie bereits im Jahr zuvor schränkten die Bauarbeiten am Stützpunkt die Tätigkeit ein, sodass kein Zeltlager dort abgehalten werden konnte.

Doch bereits während der Sommerferien trafen sich regelmäßig die älteren Jugendlichen der Mücker Jugendfeuerwehren, um gemeinsam für die Leistungsspange zu trainieren.

Die Übungsstunden waren oft etwas mühsam. Dennoch konnte die Mannschaft bei dem Abnahmetermin in Freiensteinau im September zeigen, was sie in den letzten Monaten gelernt hatte. Mit einer beachtlichen Punktezahl nahm die komplette Mannschaft an diesem Tag die Leistungsspange entgegen. In den Sommerferien besuchten die Feuerwehrkinder den Vogelpark in Schotten.

Erfreulich war, dass die Jugendfeuerwehr im vergangenen Jahr einen eigenen Raum beziehen konnte. Ausgestattet mit einem großen Tisch sowie Bänken, vielen Spielen und ausreichend Platz, finden dort die Übungen für die Minis als auch für die Jugendfeuerwehr seitdem regelmäßig statt.

Ein Highlight des Jahres war der Berufsfeuerwehrtag mit abschließender Großübung aller Mücker Jugendfeuerwehren. Erneut galt es für die jungen Brandschützer das Erlernte richtig anzuwenden. Verschiedene Einsatzszenarien wie Menschenrettung, Brandbekämpfung, Teambildung, Material- und Fahrzeugpflege waren Teil des Tages.

Zum Abschluss trafen sich alle Jugendfeuerwehren der Gemeinde auf dem Gelände der Firma Dudka, um die Jahresabschlussübung zu absolvieren. Erstmalig stand im September eine gemeinsame Übung der Jugendfeuerwehr mit der Einsatzabteilung auf dem Plan. Ziel war es, zwischen den Jugendlichen und den Erwachsenen Kontakt herzustellen und den Jugendlichen zu verdeutlichen, dass sie schon einiges gelernt haben und gut gewappnet sind für die Einsatzabteilung.

Neuerung im Betreuerteam

Im November bereitete man sich auf den Weihnachtsmarkt vor und es wurden sogenannte Badebomben hergestellt, am Ende war alles verkauft. Für die Jugendfeuerwehr und die Minis gab es getrennte Weihnachtsfeiern. In 2019 zählte die Jugendfeuerwehr 48 Kinder und Jugendliche. Dies unterteilt sich in 17 Mitglieder in der Kinderfeuerwehr und 31 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr.

Auch im Betreuerteam gab es Neuerungen in 2019, so haben sich die langjährigen Betreuer Jonas Jakobi und Domnik Seng zurückgezogen. Hinzugewinnen konnte man Natalie Götz, Philipp Wilka und Moritz Schneider.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Abnahme
  • Arbeitsplätze
  • Bilanz
  • Brandschutz
  • Hauptversammlungen
  • Jugendfeuerwehren
  • Kommunalverwaltungen
  • Nadine Müller
  • Sachbearbeiter
  • Vogelsberg
  • Mücke-Nieder-Ohmen
  • Jutta Schuett-Frank
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.