Die Leitung des Kursana-Pflegeheims in Nieder-Ohmen weist darauf hin, dass das Heim zum Schutz der Bewohner vor dem Coronavirus geschlossen bleibt. Es könnten daher keine Besuche zugelassen werden.

In begründeten Ausnahmefällen kann davon abgewichen werden, heißt es. Hier ist aber vorher unbedingt Kontakt mit der Einrichtung aufzunehmen, um die nötigen Absprachen zu treffen. Als Ausnahmefälle gelten zum Beispiel Palliativ-Patienten.

»Die Menschen werden gut betreut, keiner der Angehörigen muss sich Sorgen machen,« sagt Michaela Mehls, Sprecherin der Dussmann-Gruppe, die die Pflegeeinrichtunge betreibt. Bis jetzt habe man auch den Eindruck, dass die Angehörigen umsichtig mit der gegenwärtig nicht einfachen Situation umgehen: »Man kann ja auch telefonisch den Kontakt halten.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Coronavirus
  • Pflegeheime
  • Vogelsberg
  • Mücke
  • Kerstin Schneider
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.