29. Januar 2020, 07:20 Uhr

Ärzte

Stadt unterstützt neuen Arzt als Nachfolger in Praxis Krell

Ein Dauerbrenner der Kommunalpolitik ist der Ärztemangel, da ist es eine mehr als gute Nachricht für die Bürger, wenn sich ein Nachfolger für eine Arztpraxis findet.
29. Januar 2020, 07:20 Uhr
Für die Praxis von Wolfgang Krell gibt es einen potenziellen Nachfolger. Die Stadt signalisiert Bereitschaft, einen Investitionszuschuss zu zahlen. FOTO: JOL

In dieser Hinsicht ist Ulrichstein auf einem guten Weg. Am Montagabend beschloss der Haupt- und Finanzausschuss des Stadtparlaments einstimmig einen Investitionszuschuss der Stadt für einen Nachfolger in der Praxis von Dr. Wolfgang Krell.

Allerdings sind die Verhandlungen noch nicht ganz abgeschlossen. Aber wenn es klappt, dann wird der Mediziner die Praxis in der Marktstraße gegenüber dem Rathaus Anfang nächsten Jahres übernehmen, wie Bürgermeister Edwin Schneider mitteilte. Er könne sie 15 Jahre lang führen, hieß es weiter.

Die Stadt ist in die Praxisübernahme nur indirekt eingebunden. Der Allgemeinmediziner und Internist Wolfgang Krell hat einen potenziellen Nachfolger für die Praxis gesucht und gefunden. Die Stadt ist nur unterstützend tätig, indem ein Zuschuss für neue Ausstattung und EDV zugesichert wird. Den endgültigen Beschluss muss das Stadtparlament dann am kommenden Freitag fällen. Nur am Rande sprachen die Ausschussmitglieder über die anderen Aktivitäten in diesem Bereich. Weiter ist ein Gießener Dienstleister für die Stadt auf der Suche nach einem Arzt und einem Arztsitz. Dabei ist im Gespräch, ein Ärztehaus zu errichten, um die Ansiedlung zu erleichtern. Weiter im Gespräch ist eine Beteiligung an einem Medizinischen Versorgungszentrum, das der Vogelsbergkreis koordiniert.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Arztpraxen
  • Edwin Schneider (Ulrichstein)
  • Kommunalpolitik
  • Vogelsberg
  • Ärztemangel
  • Ulrichstein
  • Joachim Legatis
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.