10. Januar 2020, 21:21 Uhr

500 Einsätze mehr als im Jahr davor

10. Januar 2020, 21:21 Uhr
Brand im Postverteilzentrum in Alsfeld. FOTO: PWR

Genau 26 122 Einsätze wurden 2019 von der zentralen Leitstelle des Kreises koordiniert. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl um mehr als 500 Einsätze. Im Schichtsystem nahmen die 13 Einsatzbearbeiter 31 390 Notrufe entgegen. Die Feuerwehren wurden zu 1128 Einsätzen alarmiert, im Vergleich zum Vorjahr ein Minus von 435 Einsätzen. Nach Angaben des Vogelsbergkreises wurden 18 484 ehrenamtliche Stunden von den Feuerwehrleuten im Einsatzdienst geleistet.

Zu den größeren Unglücksszenarien zählten der Großbrand des Postverteilerzentrums in Alsfeld, zwei kreisweite Unwetter am 10. März und 20. Mai mit 75 Einsatzstellen sowie Wald- und Flächenbrände während der Sommermonate. Beispielhaft nannte der Vogelsbergkreis auf Anfrage den Brand eines Feldes am 25. Juli bei Alsfeld-Hattendorf, bei dem sogar Einsatzkräfte aus dem Schwalm-Eder-Kreis löschten. Der Großteil der Einsätze wurde vom Rettungsdienst im Vogelsbergkreis gefahren, darunter 3303 Einsätze (2018: 3258) für die Notarzteinsatzfahrzeuge in Alsfeld, Willofs und Ilbeshausen. So gesehen musste alle zweieinhalb Stunden ein Notarzt ausrücken. Mit 1338 Einsätzen wurden die meisten Einsätze vom Alsfelder Notarztstandort gefahren, danach folgten Willofs mit 1088 Einsätzen und Ilbeshausen mit 877. Rettungshubschrauber kamen 265-mal zum Einsatz, im Jahr 2018 waren es noch 228 Einsätze. 2019 wurden der zentralen Leitstelle fünf Übergriffe gegenüber Rettungsdienstpersonal gemeldet, zuletzt wurde im Dezember ein Notarzt durch die Schläge eines betrunkenen 20-Jährigen in Schotten verletzt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ehrenamtliches Engagement
  • Feuerwehren
  • Notrufe
  • Vogelsberg
  • Vogelsbergkreis
  • Philipp Weitzel
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.