Vogelsbergkreis

Aktive Feuerwehrveteranen

Im Feuerwehrgerätehaus in Maulbach fand dieser Tage das Jahresabschluss- und Kameradschaftstreffen der sehr aktiven Ehren- und Altersabteilung der Homberger Feuerwehren statt. Ihr gehören derzeit 36 Mitglieder an.
07. Januar 2020, 21:12 Uhr
Hannelore Diegel
Mitglieder der Ehren- und Altersabteilung der Homberger Feuerwehr beim Jahresabschlusstreffen. 	FOTO: EVA
Mitglieder der Ehren- und Altersabteilung der Homberger Feuerwehr beim Jahresabschlusstreffen. FOTO: EVA

Im Feuerwehrgerätehaus in Maulbach fand dieser Tage das Jahresabschluss- und Kameradschaftstreffen der sehr aktiven Ehren- und Altersabteilung der Homberger Feuerwehren statt. Ihr gehören derzeit 36 Mitglieder an.

Der Sprecher der Altersabteilung, Otto Morneweg aus Dannenrod, dankte der Feuerwehr Maulbach für die Bereitstellung der Räume und die Bewirtung während der Veranstaltung. Nach einem gemeinsamen Mittagessen erinnerte Morneweg in einem Jahresrückblick an die Aktivitäten, die mit einem zur Tradition gewordenen Kaffeetrinken im Café Wolf in Homberg begannen. Unter Bewirtung der Feuerwehr Homberg fand im März im Feuerwehrstützpunkt ein Lichtbildvortrag über Kuba, Karlsbad und die Vogesen statt, der von Willi Donath aus Alsfeld moderiert wurde.

Die Feuerwehrveteranen nahmen im Mai am Festzug zum Stadtfeuerwehrtag in Schadenbach teil. Des Weiteren beteiligten sich die Mitglieder an einer Tagesfahrt der Kreis-Altersabteilung nach Attendorn und zum Biggisee und waren im Juli beim Kreissommerfest vertreten.

Mit einer guten Beteiligung von 47 Teilnehmern fand ein Grillabend in Schadenbach statt und Ende August gab es eine Tagesfahrt in den Harz zum Kyffhäuser-Denkmal und zum ehemaligen KZ Mittelbau-Dora. Den Feuerwehrveteranen wurde während der Führung vermittelt, dass mehr als 60 000 Menschen dort Zwangsarbeit für die deutsche Rüstungsindustrie leisten mussten und jeder Dritte starb. Zur weiteren Kameradschaftspflege fanden im November und Dezember Abende statt und Morneweg erwähnte des Weiteren, dass man Mitgliedern zu Geburtstags- oder Hochzeitsjubiläen Glückwünsche überbrachte. Mit einem anschließendem gemütlichen Beisammensein bei guter Unterhaltung mit den »Vogelsberger Seniorensängern«, die gleich mit ihrem ersten Lied »Hurra, hurra, die Feuerwehr ist da« erfolgreich zum Mitsingen animierten, klang die Jahresabschlussveranstaltung aus.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/vogelsbergkreis/art74,657323

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung