Vogelsbergkreis

Sternsinger segnen Rathaus

Bürgermeisterin Claudia Blum und Erste Stadträtin Petra Wolf empfingen dieser Tage eine Gruppe von Sternsingern im Homberger Rathaus. Die Kinder in den Gewändern der »Heiligen Drei Könige« erneuerten bei ihrem Besuch das Segenszeichen 20*C+M+B*20 (Christus mansionem benedicat - Christus segne dieses Haus« über der Bürotür der Bürgermeisterin. 300 000 Mädchen und Jungen bringen jährlich als Sternsinger den Segen in die Häuser, singen und sammeln Spenden für benachteiligte Kinder weltweit. Frieden steht im Mittelpunkt der diesjährigen Sternsingeraktion. Das Dreikönigssingen findet unter dem Motto »Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit« statt. Die Kinder hatten sich daher im Vorfeld mit der Lebenssituation von Kindern im Libanon beschäftigt und erfahren, wie wichtig es ist, friedlich und unvoreingenommen miteinander umzugehen.
06. Januar 2020, 21:27 Uhr
Redaktion
H_stern_070120
Singen und sammeln für benachteiligte Kinder: Sternsinger im Homberger Rathaus. FOTO: PM

Bürgermeisterin Claudia Blum und Erste Stadträtin Petra Wolf empfingen dieser Tage eine Gruppe von Sternsingern im Homberger Rathaus. Die Kinder in den Gewändern der »Heiligen Drei Könige« erneuerten bei ihrem Besuch das Segenszeichen 20*C+M+B*20 (Christus mansionem benedicat - Christus segne dieses Haus« über der Bürotür der Bürgermeisterin. 300 000 Mädchen und Jungen bringen jährlich als Sternsinger den Segen in die Häuser, singen und sammeln Spenden für benachteiligte Kinder weltweit. Frieden steht im Mittelpunkt der diesjährigen Sternsingeraktion. Das Dreikönigssingen findet unter dem Motto »Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit« statt. Die Kinder hatten sich daher im Vorfeld mit der Lebenssituation von Kindern im Libanon beschäftigt und erfahren, wie wichtig es ist, friedlich und unvoreingenommen miteinander umzugehen.

Bürgermeisterin Blum dankte den Sternsingerkindern und ihren Begleiterinnen für ihren Besuch und übergab ihnen eine Spende für das Kindermissionswerk.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/vogelsbergkreis/art74,657074

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung