Vogelsbergkreis

Kleine Auszeit beim Adventsfenster

Bereits im vierten Jahr findet nun der »Lebendige Adventskalender« statt und er wird immer noch gern von der Bevölkerung angenommen. Der Ortsbeirat hatte die Initiative dazu ergriffen. So öffnet sich nun seit dem 1. Dezember jeden Abend ein anderes Türchen. Freitags sind die Treffen immer im Elisabethen-Turm.
17. Dezember 2019, 22:06 Uhr
Jutta Schuett-Frank

Bereits im vierten Jahr findet nun der »Lebendige Adventskalender« statt und er wird immer noch gern von der Bevölkerung angenommen. Der Ortsbeirat hatte die Initiative dazu ergriffen. So öffnet sich nun seit dem 1. Dezember jeden Abend ein anderes Türchen. Freitags sind die Treffen immer im Elisabethen-Turm.

Erfreulich ist, so Ortsvorsteher Jörg Irzinger, dass sich wieder neue Familien am Adventsfenster beteiligten. Es treffen sich immer rund 50 Personen aller Altersstufen. Es wird gemeinsam gesungen. Es werden auch Geschichten und Gedichte vorgetragen. Am vergangenen Samstag trafen sich die Teilnehmer direkt »Am Römer« und es kam auch der Nikolaus vorbei. Ferner gab es ein sogenanntes Mitmachgedicht. Dr. Helmut Schraml, Reimund Jakob, Jessica Gerning und Liane Nowack trugen es vor und alle Besucher machten gerne mit.

Die Gastgeber boten heiße Getränke und kleine Snacks. Die Teilnehmer bringen immer eine kleine Laterne mit. Die Menschen standen noch lange beisammen, nahmen sich Zeit und genossen die kleine Auszeit.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/vogelsbergkreis/art74,653782

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung