01. November 2019, 22:07 Uhr

»Auto am besten mit anderen gemeinsam nutzen«

01. November 2019, 22:07 Uhr
Das Carsharing-Auto von stadtmobil Rhein-Main in Alsfeld. (Foto: pm)

Wichtiges Thema beim jüngsten Treffen der Aktiven des Kreisverbands Wetterau-Vogelsberg des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) war die Erklärung von Landrat Manfred Görig, den Fuhrpark der Kreisverwaltung auf Elektro-Autos und Hybridfahrzeuge umzustellen.

Der VCD-Kreisverband sieht den Kreis damit auf einem zukunftsweisenden Weg, wünscht sich allerdings noch eine klarere Orientierung zu einer nachhaltigen Mobilität. »Bisher wird bei einer neuen Technologie vor allem auf ihren Beitrag zur Verringerung der Kohlendioxid-Emissionen geachtet. Das greift zu kurz. Zukunftsfähig sind neue Produkte nur, wenn sie insgesamt den Verbrauch an Rohstoffen und Energie verringern. Und das gilt insbesondere für Hybridfahrzeuge keineswegs«, so Gerhard Kaminski, Pressesprecher des VCD-Kreisverbands. Wissenschaftler wie Professor Friedrich Schmidt-Bleek, der das Konzept des »ökologischen Rucksacks« entwickelt hat, hielten deshalb nichts von solchen Innovationen.

Nötig sei ein grundsätzliches Umdenken nicht nur hinsichtlich der Fahrzeugtechnik, sondern auch im Nutzungsverhalten. »Wer sein Auto mit anderen gemeinsam nutzt, der spart Geld und schont die Umwelt. Das gilt für Privatpersonen genauso wie Unternehmen und Behörden. Auch für den Fuhrpark der Kreisverwaltung ist Carsharing sicher ein lohnendes Modell«, ergänzt Christoph Winterberg.

Die Erfahrung in Alsfeld, wo der VCD wie in Friedberg und Bad Nauheim schon Car- sharing-Projekte zusammen mit dem Anbieter stadtmobil Rhein-Main aufgebaut hat, zeige, dass die Kombination aus privater und gewerblicher bzw. verwaltungstechnischer Nutzung sehr effizient sei.

»In Alsfeld hat sich gezeigt, dass die Fahrzeugnutzung durch die Stadtverwaltung meist vormittags anfällt. Die privaten Nutzer fahren mit dem Stadtmobil eher am Nachmittag und abends. Das ergänzt sich ganz hervorragend«, so Winterberg und Kaminski. Ähnlich ließe sich aus ihrer Sicht ein Konzept für Lauterbach entwickeln - unter Einbeziehung der Verwaltungen von Kreis und Stadt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Hybridautos
  • Kreisverbände
  • Landräte
  • Mobilität
  • Vogelsberg
  • Vogelsbergkreis
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.