17. Oktober 2019, 21:41 Uhr

Jagdhundeprüfung

Fährten verfolgen und Wild aufspüren

17. Oktober 2019, 21:41 Uhr

Eine waidgerechte Jagd ohne brauchbaren Jagdhund wäre undenkbar, um den Bestimmungen des Tierschutzes gerecht zu werden. So fand kürzlich in den Revieren rund um Feldatal die jährliche Brauchbarkeitsprüfung für Jagdhunde statt. Ausrichter waren auch in diesem Jahr die Jägervereinigung Lauterbach, der Jagdverein Alsfeld sowie die ArGe JGV Mittelhessen. Geprüft wurde unter der Leitung des Hundeobmanns Jürgen Dietrich.

Nach dessen Eröffnung und einem Grußwort des Vorsitzenden des Jagdvereins Alsfeld, Mario Döweling, ging es mit dem Bläsersignal »Aufbruch zur Jagd« in die bestens vorbereiteten Reviere, um die Prüfungen abzunehmen.

Auf dem Programm standen für die zahlreichen Absolventen die Schussfestigkeit, die Schweißfährte und das Stöbern. Lag das Augenmerk bei der Schussfestigkeit lediglich auf der Reaktion des Hundes bei der Schussabgabe, so bestand bei der Schweißarbeit die herausfordernde Aufgabe, verunfalltes, krankes oder nach der Schussabgabe bei der Jagd nicht sofort verendetes Wild auf 400 Metern zu verfolgen und aufzuspüren.

Auch in diesem Jahr waren vom Teckel bis zum Deutsch-Kurzhaar viele verschiedene Hunderassen vertreten, was die Prüfungen sehr kurzweilig und interessant gestaltete.

Von zehn teilnehmenden Hunden konnten dann auch trotz zahlreichen Verleitfährten und auffrischenden Windes acht Jagdhunde ihre Prüfung mit Erfolg ablegen. Der Dank der Veranstalter galt den zahlreichen Helfern, Prüfungsrichtern, Bläsern und den Hundeführern.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Jagdhunde
  • Tierschutz
  • Vogelsberg
  • Feldatal
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.