14. Oktober 2019, 21:17 Uhr

Motorradfahrer aus Mücke schwer verletzt

14. Oktober 2019, 21:17 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Ein Rettungshubschrauber brachte am Sonntagnachmittag einen 52-jährigen Motorradfahrer aus Mücke ins Krankenhaus. Mit seinem zwölfjährigen Sohn als Sozius hatte der Mann die Bundesstraße 455 von Eichelsdorf nach Eichelsachsen befahren, als die Verkehrsteilnehmer vor ihm auf einer Geraden gegen 13.40 Uhr verkehrsbedingt ihre Fahrt verlangsamen mussten.

Vermutlich bemerkte der 52-Jährige dies zu spät. Trotz einer Vollbremsung gelang es ihm nicht mehr rechtzeitig, sein Zweirad anzuhalten. Er fuhr auf den Passat eines 77-Jährigen aus Schotten auf. Aufgrund zunächst befürchteter lebensgefährlicher Verletzungen beim Motorradfahrer kam er mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik. Dort stellte sich heraus, dass keine Lebensgefahr bestand.

Der Zweiradfahrer zog sich jedoch schwere Verletzungen zu. Sein Sohn kam mit leichten Verletzungen davon und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Beifahrerin des Passat-Fahrers erlitt einen Schock. Der Autofahrer selbst blieb unverletzt. Das Motorrad musste abgeschleppt werden.

An den Fahrzeugen und zwei auf dem Auto geladenen E-Bikes entstanden insgesamt Schäden von rund 10 000 Euro. Die Bundesstraße musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten vorübergehend gesperrt werden.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos