Vogelsbergkreis

Feuer vernichtet 2000 Quadratmeter Wald

Rund 2000 Quadratmeter Waldfläche standen am Mittwochnachmittag zwischen den Gemeinden Gemünden (Felda) und Mücke in Flammen.
18. September 2019, 21:26 Uhr
Philipp Weitzel
Im recht unwegsamen Gelände im Bereich der Kirschenallee in Gemünden bekämpfen die Feuerwehrleute den Flächenbrand. 	(Foto: pwr)
Im recht unwegsamen Gelände im Bereich der Kirschenallee in Gemünden bekämpfen die Feuerwehrleute den Flächenbrand. (Foto: pwr)

Was den Brand im Bereich der sogenannten Kirschenallee von Burg-Gemünden ausgelöst hat, das wird noch von der Polizei ermittelt. Mehr als 50 Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinden Gemünden (Felda) und Mücke sowie der Stadt Homberg (Ohm) rückten mit zwei Löschzügen und zwei Tanklöschfahrzeugen zur Brandbekämpfung aus. Das nötige Wasser für den vierstündigen Löscheinsatz brachten auch Landwirte mit Wasserfässern zum Brandort. »Die Flammen wurden mit mehreren Strahlrohren im unwegsamen Gelände bekämpft«, sagte Gemeindebrandinspektor Tobias Tomaschewski.

Nach dem wiederholt recht trockenen Sommer besteht laut Wetterdienst immer noch eine »mittlere Gefahr« für Wald- und Flächenbrände.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/vogelsbergkreis/art74,628626

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung