15. September 2019, 21:56 Uhr

Immer wieder aufstehen

15. September 2019, 21:56 Uhr
Avatar_neutral
Von Jutta Schuett-Frank
Anna Schönhals-Domanski bei ihrem Vortrag. (Foto: sf)

»Ist da jemand?‹ - der Song von Adel Tawil wurde bei Hitradio FFH von den Hörern zum sogenannten »Hit from Heaven« gewählt. Der Jugendtreff der evangelischen Kirchengemeinde Nieder-Ohmen hatte zu diesem Musiktitel kürzlich eigens einen Gottesdienst vorbereitet. Auf dem Weg durch den Mittelgang der Peter-und-Paul-Kirche mussten die Mitfeiernden zunächst einige große Gesteinsbrocken passieren, die auf dem Boden lagen. Solche Steine kennen auch viele Menschen von ihrem Lebensweg: Der Tod eines geliebten Menschen, Trennung vom Partner, Krankheit, Sucht oder andere Veränderungen. Das kann einen aus der Bahn werfen. Man kommt zu Fall. Wichtig sei es, wieder aufzustehen und eventuell nach einem neuen Weg zu suchen, so die Botschaft der Jugendlichen.

Es wurde daran erinnert, dass die Geschichte von Jakob in der Bibel auch solche Steine auf dem Lebensweg kennt. Jakob mache die Erfahrung: »Gott ist da - in der Krise. Und das hilft Jakob, die Krise als Chance zu sehen und zu nutzen«. Der Musiker Adel Tawil hat ähnliche Erfahrungen gemacht und singt davon.

Sein Lied »Ist da jemand?« erklang im Hit-From-Heaven-Gottesdienst neben passenden weiteren Musiktiteln und er wurde sehr gefühlvoll vorgetragen von Anna Schönhals-Domanski, die auch den evangelischen Kinderchor Nieder-Ohmen leitet. Begleitet wurde sie am E-Piano von ihrer jugendlichen Klavierschülerin Meleia Balikci. Ulrike Drommeshauser spielte an der Orgel. Tosender Beifall galt anschließend den Musikerinnen und den Mitgliedern des Jugendtreffs der evangelischen Kirchengemeinde.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos