23. August 2019, 21:38 Uhr

Kinderbetreuung: Kreative Ideen gesucht

23. August 2019, 21:38 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

»Kinderbetreuung! - Aber wie?« ist das Motto eines Ideenwettbewerbs, zu dem das Vogelsberger Familienbündnis aufruft. Ab Montag können praxisnahe Beispiele und kreative Ideen eingereicht werden. Den Anstoß für den Wettbewerb gab die Veranstaltung »Mehr als Teilzeit! Was können Unternehmen, Städte und Gemeinden, Schulen und Kindergärten tun, um das Lebens- und Arbeitsumfeld familienfreundlich zu gestalten?« Anfang des Jahres. Dabei war aufgezeigt worden, auf welche Betreuungsmöglichkeiten Eltern von Schulkindern zurückgreifen können.

Ebenso wurde deutlich, dass eine verlässliche und flexible Ganztagsbetreuung noch in den Kinderschuhen steckt, äußerten doch die Teilnehmer der Veranstaltung zahlreiche Ideen und Wünsche, um das Angebot noch attraktiver zu machen.

Grund für das Handlungsfeld »Vereinbarkeit von Familie und Beruf« des Familienbündnisses, den Ideenwettbewerb ins Leben zu rufen. Denn, so ist Katharina Barth überzeugt: »Es gibt viele individuelle Lösungen, kreative Ideen und innovative Denkansätze rund um das Thema Betreuung von Schulkindern nach Schulschluss. Das können beispielsweise private Initiativen, Hilfen von Unternehmen, Angebote der Kommunen oder der Schule selbst sein. »Wir möchten Praxisbeispiele und Ideen kennenlernen und in die Öffentlichkeit tragen, eine Nachahmung ist ausdrücklich erwünscht«, ruft Landrat Manfred Görig zur Teilnahme am Wettbewerb auf. Mitmachen können alle Interessierten aus dem Vogelsbergkreis. Egal, ob sie sich selbst bei einer Initiative oder für ein Betreuungsangebot engagieren, oder ob sie eines nutzen, auf das die Öffentlichkeit aufmerksam gemacht werden sollte. Bürger, Unternehmen und Institutionen können Vorschläge einreichen. Um ausgezeichnet zu werden, muss das Betreuungsangebot oder die Idee nicht in einem Verein oder in einer Institution ausgeübt werden. Auch private Initiativen, also auch einzelne Personen, können teilnehmen. Eine Jury wählt die Preisträger aus. Die Bewerbungsfrist geht bis 31. Oktober.

Die Teilnahmeunterlagen sind unter www.vogelsberg-familienfreundlich.de eingestellt. Bewerbungenab Montag an: Katharina Barth, Vogelsberg Consult, Am Schlossberg 32, 36304 Alsfeld, E-Mail: barth@vogelsberg-consult.de und Fax 0 66 31/96 16 16. Weitere Informationen gibt es auch unter Telefon 0 66 31/96 16 18.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos