27. Mai 2019, 08:05 Uhr

Europawahl

Grüne und schwarze Höhenflüge bei der Europawahl

Was vor Jahrzehnten kaum vorstellbar war, ist heute bei Wahlen Realität: Der Vogelsbergkreis fast komplett schwarz - mit nur einer Ausnahme.
27. Mai 2019, 08:05 Uhr
In Merlau freuen sich die Helfer, dass auch viele junge Leute am Sonntag zur Wahl gehen. (Foto: sf)

In Mücke liegt die CDU mit 25,2 Prozent deutlich vor der SPD (21,5). Die Grünen sind mit 16,6 Prozent stark, die AfD kommt auf 13,7 Prozent. Doch kann die SPD gegen den allgemeinen Trend einige Ortschaften für sich verbuchen, es sind Flensungen, wo sie ganz knapp vor der CDU liegt, in Höckersdorf recht deutlich, dazu in Merlau, Ruppertenrod und Wettsaasen.

Im größten Ortsteil Nieder-Ohmen, über viele Jahre kaum zu stürmende SPD-Hochburg, hat die CDU im Wahlbezirk 2 die Nase mit rund zwei Prozentpunkten vorn, im Wahlbezirk 1 sind es die Grünen mit sehr guten 25,6 Prozent. Es folgt hier die CDU und erst auf dem dritten Platz die SPD, auch das war noch vor einigen Jahren kaum vorstellbar.

Die CDU erreicht in Sellnrod mit 31,5 Prozent ihr bestes Ergebnis. Die Grünen, allgemein der große Wahlgewinner, schneiden überall zweistellig ab. Die AfD erreicht in Bernsfeld, Höckersdorf und Ilsdorf Ergebnisse, die nah an die 20-Prozent-Marke heranreichen. Die FDP punktet in Bernsfeld, wo sie im Gegensatz zu allen anderen Orten, sogar zweistellig wird, schneidet aber schlecht in Nieder-Ohmen ab.

In Feldatal hat die CDU mit 27 Prozent die Nase vorn, die SPD folgt mit 23,1 Prozent. Auf dem dritten Platz liegen die Grünen mit 15,3 Prozent, und die AfD ist mit 11,6 Prozent zweistellig geworden. In Ulrichstein liegt die CDU rund vier Prozentpunkte vor der SPD, die AfD setzt sich hier ganz knapp vor die Grünen. In Gemünden ergibt sich von der Reihenfolge her ein analoges Bild mit dem Unterschied, dass die SPD mit 21,5 Prozent schwächer abschneidet, anderseits fährt die AfD 13,7 Prozent ein. Mit 27,5 Prozent behauptet die CDU souverän den ersten Platz, die Grünen schneiden mit 15,8 Prozent für eine relativ kleine Gemeinde gut ab.

Die christdemokratische Hochburg Kirtorf fällt mit 34,7 Prozent eher schwach aus, aber davon kann die SPD mit 17,8 Prozent nicht profitieren. Auch hier kommen die Grünen im allgemeinen Höhenflug auf fast 16 Prozent und die AfD auf 11,7 Prozent.

In Romrod liegt ebenfalls die CDU deutlich mit fast sechs Prozentpunkten vor der SPD, die AfD bleibt mit rund 9,5 Prozent einstellig. In Antrifttal, wo gleichzeitig Bürgermeisterwahlen stattfanden, liegt die CDU traditionell mit großem Abstand vorn (48 Prozent), gefolgt von der AfD mit 14,2 Prozent. Die SPD wird nur ganz knapp zweistellig, die Grünen verfehlen diese Marke gegen den Trend knapp.

In Homberg setzt sich die CDU mit sechs Prozentpunkten Abstand vor die SPD, die Grünen, die seit der letzten Kommunalwahl auch einen eigenen Stadtverband und eine kleine Fraktion im Stadtparlament haben, bekommen 17,2 Prozent. Die AfD erhält 11,5 Prozent, die FDP 6,5.

Auch in der größten Kommune im Kreis, ebenfalls über Jahrzehnte fest in roter Hand, triumphiert die CDU mit fast elf Prozentpunkten Abstand zur SPD. Die Grünen erhalten in Alsfeld 17,1 Prozent. Auf sehr gute 21,6 Prozent kommen sie auch in der Gemeinde Wartenberg. Lediglich in Lautertal setzt sich die SPD im Parteienranking an die Spitze.

Die AfD erzielte in den Gemeinden Freiensteinau und Grebenhain mit jeweils 16,2 Prozent ihre besten Ergebnisse im Kreis.

(Ergebnisse der Europawahl in einzelnen Gemeinden auf der Seite 9 )

Schlagworte in diesem Artikel

  • Alternative für Deutschland
  • CDU
  • Europawahlen
  • FDP
  • SPD
  • Vogelsberg
  • Vogelsbergkreis
  • Kerstin Schneider
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.