Vogelsbergkreis

Toller Abend mit Fäägmehl-Liedern

Es war ein toller Abend und eine insgesamt gelungene Veranstaltung, die bei allen Beteiligten, den zahlreichen Gästen und den Akteuren gleichermaßen für bleibende Erinnerungen sorgt. Im Rahmen der Gemündener Kulturwochen hatte die Interessengemeinschaft Elpenrod zu diesem kurzweiligen Abend eingeladen und dafür die ehemaligen »Fäägmeel«-Männer Siegward Roth und Berthold Schäfer gewinnen können. Die beiden präsentierten den zweiten Band der »Fäägmeel«-Geschichte unter der Überschrift »E Geschicht fier sich«.
26. Mai 2019, 19:27 Uhr
Eckhard Kömpf
Im Rahmen der Kulturwochen hatte die Interessengemeinschaft Elpenrod zu einem kurzweiligen Abend eingeladen und dafür die ehemaligen »Fäägmeel«-Männer Siegward Roth und Berthold Schäfer gewonnen. Zur Lesung gab es Musik.	 (Foto: pm)
Im Rahmen der Kulturwochen hatte die Interessengemeinschaft Elpenrod zu einem kurzweiligen Abend eingeladen und dafür die ehemaligen »Fäägmeel«-Männer Siegward Roth und Berthold Schäfer gewonnen. Zur Lesung gab es Musik. (Foto: pm)

Es war ein toller Abend und eine insgesamt gelungene Veranstaltung, die bei allen Beteiligten, den zahlreichen Gästen und den Akteuren gleichermaßen für bleibende Erinnerungen sorgt. Im Rahmen der Gemündener Kulturwochen hatte die Interessengemeinschaft Elpenrod zu diesem kurzweiligen Abend eingeladen und dafür die ehemaligen »Fäägmeel«-Männer Siegward Roth und Berthold Schäfer gewinnen können. Die beiden präsentierten den zweiten Band der »Fäägmeel«-Geschichte unter der Überschrift »E Geschicht fier sich«.

In perfekter Mundart verpackt, so wie man es von der Gruppe kennt, unterhielten die beiden Akteure auf der Bühne mit Musik und Texten von Siegward Roth. Kombiniert mit der Stimme von Berthold Schäfer versprühten die beiden viel Charme mit Herz und Schnauze, das ergab unter dem Strich eine mehr als gelungene Symbiose mit Spaß und einer Prise Melancholie. Mehr als 100 Besucher waren dabei, und diese kamen bei weitem nicht nur aus Elpenrod oder Gemünden. Besucher waren auch von weit her angereist, um diesen Abend zu genießen. Nach einem kleinen Sektempfang im Gemeinschaftshaus ging es auch schon los, nachdem die Kulturring-Vorsitzende Sabine Höhn Gäste und Akteure herzlich willkommen geheißen hatte.

Siegward Roth las im Verlaufe des Abends Besinnliches und auch Heiteres aus seinen beiden Büchern, wobei dies natürlich durchweg in der gewohnten »Moddersprooch« geschah. Berthold Schäfer unterhielt dazu musikalisch, er spielte viele der bekannten und beliebten »Fäägmeel-Läirer«.

In der Pause zwischen den Darbietungen hatten die Besucher reichlich Gelegenheit, die angebotenen Häppchen und Getränke zu genießen. Insgesamt, darüber waren sich am Ende alle einig, war es eine rundum gelungene Veranstaltung, die die Gemündener Kulturwochen bereichert hat.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/vogelsbergkreis/art74,594610

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung