26. April 2019, 10:35 Uhr

Brände

Viele kleine Brände beschäftigen die Feuerwehr

26. April 2019, 10:35 Uhr
Brennendes »Grünzeug« sorgt am Mittwoch im Vogelsbergkreis vielerorts für Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr, hier im Alsfelder Stadtteil Lingelbach. (Foto: pwr)

Brennendes »Grünzeug« sorgte im Vogelsbergkreis vielerorts für Einsätze der Feuerwehr. Im Alsfelder Stadtteil Lingelbach geriet eine Hecke in Brand, am Rasthof Berfa an der A5 brannte eine Grasfläche, an einer Landesstraße nahe dem Homberger Stadtteil Maulbach brannte die Böschung, und in Herbstein wurden vorsätzlich Gartenabfälle in Brand gesteckt.

Die Serie der Einsätze startete mittags in Lingelbach. Laut Polizei wurde durch Schweißarbeiten eine fünf Meter lange Thuja-Hecke in Brand gesetzt. Wie Alsfelds Stadtbrandinspektor Daniel Schäfer sagte, konnte der Brandverursacher die Flammen vor dem Eintreffen der Feuerwehr ablöschen. »Wir mussten lediglich nachlöschen«, berichtete Schäfer.

In den frühen Abendstunden brannte an der Landesstraße zwischen Kirtorf und dem Homberger Stadtteil Maulbach die Böschung in einem Waldstück. Ob möglicherweise eine weggeworfene Zigarette das Feuer entfachte, wird noch von der Polizei ermittelt. Wie ein Feuerwehrsprecher informierte, konnte der Brand schnell gelöscht werden. Das nötige Löschwasser lieferte ein Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank.

Grasfläche brennt an der A 5

Ein Gartenfeuer in Herbstein führte in den Abendstunden zu einem Großalarm. Laut Feuerwehrangaben wurden Gartenabfälle im Bereich eines Industriebetriebs verbrannt, die zu einer erheblichen Rauchentwicklung führten. »Aufgrund des vielen Rauchs wurde ein Brand in dem Industriebetrieb vermutet«, erläuterte Herbsteins Stadtbrandinspektor Bernhard Christen.

Schätzungsweise mehr als 50 Feuerwehrleute aus den Städten Alsfeld, Herbstein und Lauterbach sowie Spezialkräfte des Rettungsdienstes wie beispielsweise ein Leitender Notarzt waren zu dem vermeintlichen Großbrand alarmiert worden, konnten aber teilweise noch auf der Anfahrt ihren Einsatz abbrechen. Das Gartenfeuer wurde abgelöscht.

Am Rasthof Berfa an der A 5 bei Alsfeld stand zeitgleich eine Grasfläche in Flammen. Wie ein Feuerwehrsprecher informierte, hatten die Einsatzkräfte erhebliche Schwierigkeiten den Einsatzort zu erreichen. »Die Rettungsgasse wurde durch Lastwagen blockiert, zum Teil wurden wir von den Fahrern auch noch angepöbelt«, berichtete der Feuerwehrsprecher. Während sich die Feuerwehrleute förmlich durch den Stau kämpften, zeigte ein Landwirt Zivilcourage und versuchte das Feuer mit Wasserflaschen in Schach zu halten. Dem Feuer den Garaus machen konnten jedoch erst die Feuerwehrleute, die im Stau aufgehalten wurden. Was den Brand verursacht hat, wird von der Polizei noch ermittelt.

Am Donnerstagmorgen brannt an einem Feldweg zwischen den Ortschaften Homberg und Büßfeld ein Teil eines Holzstapels. Die alarmierte Feuerwehr konnten das Feuer schnell löschen. Die Brandursache ist noch unklar. Wie das Fichtenholz in Brand geraten konnte, untersuchen jetzt die Brandermittler der Polizei. Es entstand ein Schaden von rund 550 Euro.

Hinweise zu dieser Straftat erbittet die Kriminalpolizei Alsfeld unter der Telefonnummer 0 66 31/ 97 40 oder auch im Internet unter www.polizei.hessen.de.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Feuer
  • Feuerwehrleute
  • Gartenabfälle
  • Polizei
  • Polizeidirektion Vogelsberg
  • Verkehrsstaus
  • Vogelsberg
  • Vogelsbergkreis
  • Philipp Weitzel
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos