26. April 2019, 08:15 Uhr

Radwege

Radwege-Anbindung von Ilsdorf wird es nicht geben

Seit Jahrzehnten endet ein Rad- und Fußweg kurz vor Ilsdorf. Demnächst wird eine Trasse für Radler zwischen Grünberg und Alsfeld gebaut. Trotzdem wird es keine Anbindung von Ilsdorf geben.
26. April 2019, 08:15 Uhr

Was haben sich die Planer der Straßen damals wohl gedacht? Diese Frage beschleicht einen im Vogelsbergkreis an verschiedenen Stellen. Beispielsweise auf der Straße zwischen Angenrod und Seibelsdorf. Die Fahrbahn hat auf Höhe der Antrifttalsperre auf mehreren Hundert Metern eine Breite, wie sie sogar für eine Bundesstraße nicht nötig wäre. Andererseits gibt es zwischen Ober-Breidenbach und Windhausen eine rechtwinklige Kurve in einem Waldstück, die so eng ist, dass für eine Umleitung jetzt der Verkehr über Ampeln geregelt werden muss. Und seit Jahren endet ein Rad- und Fußweg von Flensungen entlang der B 49 auf halber Strecke nach Ilsdorf im Nichts. Radler und Fußgänger werden auf die Landesstraße geleitet.

Das wird sich jetzt ändern, wenn im Juni/Juli die Fahrbahn zwischen dem Mücker Ortsteil und der Bundesstraße saniert wird. Das war zumindest die Hoffnung in Ilsdorf, wie Rudolf Velten, langjähriger Ortsvorsteher und Gemeindevertreter, für die Bevölkerung formuliert. Aber daraus wird wohl nichts. »... liegt seitens des Landes derzeit kein Erfordernis für die Weiterführung nach Ilsdorf vor.« So lautet die Antwort von Hessen Mobil auf eine entsprechende Anfrage der AAZ. Hintergrund ist, dass eine für einen Ausbau nötige Nutzerzahl nicht vorliegt.

 

Baubeginn nicht vor 2023

Aber es gibt ja den Bau des Radweges entlang der B 49 nach Ruppertenrod, der auch noch in Fortführung des seitherigen Weges von Flensungen bis zum Abzweig Ilsdorf auf der südlichen Seite der Bundesstraße verlaufen soll, also auf der Ilsdorf zugewandten Seite. Dann würde zumindest ein bereits bestehender geteerter Wirtschaftsweg über das Neubaugebiet nach Ilsdorf führen, die Anbindung wäre rund 300 Meter später als entlang des Landesstraße. Bis dahin wird es allerdings noch einige Jahre dauern, denn der planerische Vorlauf lässt nach Angaben von Hessen Mobil einen Baubeginn nicht vor Ende 2023 erwarten.

Mit der aktuellen Planung gibt sich der Ilsdorfer Rudolf Velten nicht zufrieden. Der rüstige 85-Jährige unternimmt mindestens einmal am Tag einen kleinen Ausflug in die Natur, oft auch mit seinem Pedelec. Von daher weiß er, was Radler gerne hätten. Und eine Anbindung seines Dorfes über den vorhandenen geteerten Wirtschaftsweg zur B 49 auf der Anhöhe ins Neubaugebiet, wo auch er wohnt, ordnet er als »absurd« ein. Kein Bürger werde diesen Weg wählen, weil das zum einen ein Umweg sei und zum anderen über eine Anhöhe verlaufe. Velten bedauert, dass der Einfluss der Gemeinde nicht zu einem Anschluss von Ilsdorf reiche und sich auch die Fraktionen im Mücker Gemeindeparlament nicht mit dem Thema befasst haben. Denn schließlich gehe es nur um eine Strecke von 600 Metern, und der Grunderwerb talseitig wird von Velten als derzeit günstig eingestuft.

 

Alternativen über Wirtschaftswegen

Die Wünsche aus Ilsdorf werden durch den seit vielen Jahren bestehenden Fuß- und Radweg befeuert, der auf den letzten knapp 100 Metern von der Bundesstraße weg in Richtung Ilsdorf verschwenkt. Dieser kurze Radwegabschnitt wurde laut Hessen Mobil allerdings bereits im Vorgriff auf eine spätere Radwegeführung entlang der B 49 erstellt. Anlass waren in den Jahren 1999/2000 verschiedene Sanierungen zum Beispiel an der Seenbachbrücke und an der Ilsbachbrücke. Das Verschwenken des Radweges im Bereich der Einmündung nach Ilsdorf berücksichtigte allerdings nicht eine Weiterführung bis in das Dorf, sondern bereits die Umplanung des Einmündungsbereiches im Zuge des Ausbau der Bundesstraße 49 zwischen Flensungen und Ruppertenrod.

Aber es gibt Alternativen, wenn auch nicht glatt geteert, die über alte Wirtschaftswege verlaufen. Denn vom Flensunger Hof aus führen zwei Radwege nach Ilsdorf. Der eine verläuft durch das Tal und mündet im Ilsdorfer Ortsteil Solms auf die Straße nach Klein-Eichen. Der andere führt über die Anhöhe oberhalb des Flensunger Hofes zunächst in Richtung Klein-Eichen und schwenkt dann talwärts zur Straße nach Ilsdorf. Im Tal sind es laut Hessen Mobil 1,7 Kilometer vom Flensunger Hof bis zur Ilsdorfer Kirche, über den Hügel mit Schwenk Richtung Klein-Eichen 1,6 Kilometer.

Diese seit Jahren bestehende Radwegeverbindung hält Velten für nicht gut, sie werde von den Ilsdorfern nicht angenommen. Das sei ein Umweg, denn dann müsste man von der Kreuzung der Bundesstraße mit der Bahnhofstraße auf dem ehemaligen Bahndamm bis zum Hessenmittelpunkt radeln.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Grünberg
  • Hessen Mobil
  • Pedelecs
  • Radwege
  • Vogelsberg
  • Mücke-Ilsdorf
  • Rolf Schwickert
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.