Vogelsbergkreis

Spanische Austauschschüler besuchen Max-Eyth-Schule

Alsfeld (pm). Bereits zum zweiten Mal waren am Montag zwölf Schüler sowie ihre Lehrer aus Spanien zu Gast im Rathaus. Vor zwei Jahren hatte die Max-Eyth-Schule die Partnerschaft zu dem Colegio San Agustin aus der Region Murcia begründet, und Bürgermeister Stephan Paule freute sich beim Empfang im Rathaus, dass auch schon die zweite Schülergruppe aus der Jahrgangsstufe 12 des Beruflichen Gymnasiums im Oktober letzten Jahres ihre Partnerschule besuchen konnten. Gefördert wird der Austausch finanziell durch Mittel hessischer Europaschulen.
09. April 2019, 21:56 Uhr
Redaktion

Alsfeld (pm). Bereits zum zweiten Mal waren am Montag zwölf Schüler sowie ihre Lehrer aus Spanien zu Gast im Rathaus. Vor zwei Jahren hatte die Max-Eyth-Schule die Partnerschaft zu dem Colegio San Agustin aus der Region Murcia begründet, und Bürgermeister Stephan Paule freute sich beim Empfang im Rathaus, dass auch schon die zweite Schülergruppe aus der Jahrgangsstufe 12 des Beruflichen Gymnasiums im Oktober letzten Jahres ihre Partnerschule besuchen konnten. Gefördert wird der Austausch finanziell durch Mittel hessischer Europaschulen.

»Schüleraustausch ist wichtig«, hob Paule die Bedeutung solcher Begegnungen hervor. Reisen bilde auch bei einem Schüleraustausch, stellte der Rathauschef fest. Anschließend erläuterte Paule städtischen Strukturen, nannte die Zuständigkeiten und Funktionen, denen er als Rathauschef direkt oder indirekt vorsteht und einiges zur Stadtgeschichte.

Die Gäste sind eine Woche lang in Alsfeld und wohnen bei Gastfamilien, besuchen den Unterricht des Beruflichen Gymnasiums und erkunden die Umgebung.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/vogelsbergkreis/art74,575809

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung