05. April 2019, 21:12 Uhr

Feuerwehr rettet plüschigen Vierbeiner

05. April 2019, 21:12 Uhr

Alsfeld (pwr). Eine knifflige Rettungsaktion der Feuerwehr für einen plüschigen Vierbeiner gab es dieser Tage, denn ein Waschbär war in den Lichtschacht eines Gebäudes gestürzt.

»Er machte lautstark auf seine missliche Lage aufmerksam«, berichtete ein Feuerwehrsprecher zum Gesundheitszustand des Tieres. Mit einem Kleineinsatzfahrzeug waren zwei Feuerwehrleute zur Hilfe geeilt, doch der Waschbär wehrte sich gegen die Rettung. »Er wollte sich nicht greifen lassen, trotz guten Zuredens«, so die Schilderungen des Feuerwehrsprechers.

Weil die direkte Rettung fehlschlug, schmiedeten die Feuerwehrleute vor Ort einen durchaus kreativen Plan. Mit Hölzern und handwerklichem Geschick wurde eine kleine Rettungsleiter in den Schacht gebaut, damit sich der Waschbär selbst befreien konnte. »Wir haben natürlich nicht gewartet, bis der Waschbär aus dem Schacht geklettert kommt«, sagte der Feuerwehrsprecher zum Ausgang der Rettungsaktion. Wie er jedoch berichtete, hat sich das Tier über Nacht offensichtlich selbstständig und ohne Rückmeldung von der Einsatzstelle entfernt.

Für die Feuerwehr der Stadt Alsfeld war die Rettung eines Waschbären kein Novum. Bereits im Jahr 2017 hatten die Feuerwehrleute einen Waschbären nach einem Wildunfall aus der Karosserie eines Fahrzeugs gerettet.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Feuerwehrleute
  • Rettungsaktionen
  • Vogelsberg
  • Philipp Weitzel
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos