03. April 2019, 21:59 Uhr

Kerstin Wahl neue Vorsitzende

03. April 2019, 21:59 Uhr
In der Mitte die neue Vorsitzende Kerstin Wahl mit Alwin und Antje Werth, umgeben von den anderen Geehrten. (Foto: hso)

Feldatal-Groß-Felda (hso). Ein guter Besuch der Jahreshauptversammlung ist beim Obst- und Gartenbauverein Tradition. So war es auch in diesem Jahr, als Vorsitzender Alwin Werth die Versammlung eröffnete. Zwei Schnittlehrgänge wurden bei guter Beteiligung abgehalten. Er rief die Mitglieder erneut auf, für dieses Angebot zu werben. Einige Vorstandsmitglieder haben im Frühjahr und im Herbst wieder die Pflanzinseln im Dorf gereinigt, aufgelockert, gedüngt und die Sträucher zurückgeschnitten. Auch 2019 werde sich der Obst- und Gartenbauverein diesen Arbeiten widmen.

Die Bepflanzung der Blumentröge und -kästen wurde 2018 von der Gärtnerei Schermer und von einigen Privatleuten übernommen. Die Blumenkästen des Vereins wurden im Herbst von einigen Mitgliedern eingesammelt, gereinigt und wintersicher untergebracht. Sehr gut besucht war ein Diavortrag von Peter Kraus aus Weickartshain zum Thema »Insektenvielfalt«. Die Vogelstimmenwanderung mit Tillmann Oeppert fand mit vielen Gästen statt. Mit dem OGV Zeilbach wurde ein Tagesausflug nach Germerode unternommen. Beim Schmiedefest in Groß-Felda hatte der Verein sich mit einem Info-Stand und einer Apfelbowle präsentiert. Das Drachenfest mit Kürbiswettbewerb musste zwar wegen schlechtem Wetter verschoben werden, fand aber eine Woche später bei gutem Wetter mit guter Resonanz statt.

Der Vorsitzende ging auch noch kurz auf die Obsternte ein und stellte fest, dass diese trotz der Trockenheit sehr gut ausgefallen war. Der jetzige Vorsitzende Alwin Werth teilte mit, dass er nicht mehr für das Amt zur Verfügung stehe. Seit 1980 führe er nun den Verein und es sei an der Zeit für einen »Verjüngungsschnitt«. Auf Vorschlag wählte die Versammlung die Gartenbauingenieurin Kerstin Wahl zur neuen Vorsitzenden, als Stellvertreter wurde Ingo Klar gewählt. Neue Schriftführerin ist ab Theresia Roth. Alwin Werth ergänzt die Riege der Beisitzer. Fachwart Manfred Schlosser sprach Werth für seine lange Amtszeit Lob und Dank aus und überreichte einen Geschenkkorb. Auf Antrag von Schlosser wählte die Versammlung Alwin Werth zum Ehrenvorsitzenden. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Renate Geiß aus Kestrich von Fachwart Manfred Schlosser mit Urkunde und Silbernadel geehrt. Die freiwilligen »Blumengießer« Mariechen Wahl, Andreas Wahl, Dieter Stein, Herta Semmler, Vera Weber und Ingo Klar erhielten je ein kleines Anerkennungsgeschenk.

Nachdenkliches von Peter Kraus

Unter Verschiedenes verwies Alwin Werth auf das ausgelegte Info-Material. Er gab noch einen kurzen Ausblick auf die geplanten Aktivitäten des Obst- und Gartenbauvereins für 2019 bekannt. An den Ferienspielen werde man sich erneut beteiligen. Mit dem OGV Zeilbach wolle man wieder einen Tagesausflug machen. Ein Drachenfest mit Kürbiswettbewerb ist für Ende September geplant. Ortsvorsteher Hans Jürgen Schneider bedankte sich auch im Namen der Gemeinde für den Blumenschmuck und dessen Pflege. Er sagte dem Verein weitere finanzielle Unterstützung zu.

Peter Kraus zeigte noch unter dem Motto »Ich bin dann mal weg!« einen interessanten Diavortrag. Es wurde den Gästen vor Augen geführt, wie sich die Tier- und Pflanzenwelt in den letzten Jahren verändert hat, und dass die Menschen durch ihr Verhalten die Verantwortung dafür tragen. Die Besucher dankten ihm mit Applaus und gingen sicherlich danach auch etwas nachdenklich nach Hause.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dieter Stein
  • Jürgen Schneider
  • Obst
  • Obst- und Gartenbauvereine
  • Peter Kraus
  • Sträucher
  • Vogelsberg
  • Herbert Schott
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.