18. Februar 2019, 20:09 Uhr

78 Spender beim Blutspendetermin

18. Februar 2019, 20:09 Uhr
In der närrischen Zeit kommen die Fastnachter mit Prinzenpaar Prinz Dirk II. (Dirk Schatte) und Prinzessin Karin I. (Karin Schatte) samt Hofstaat zur Blutspende. (Foto: eva)

Mücke-Atzenhain (eva). 78 Spender zur Faschingszeit – darüber zeigte sich DRK-Vorsitzender Frank Schäffer am Freitag im DRK-Heim sehr zufrieden. Erfreut war man auch darüber, dass sich die Atzenhainer Tollitäten Prinz Dirk II. (Dirk Schatte) und Prinzessin Karin I. (Karin Schatte) mit ihrem Hofstaat die Ehre gaben. Der Besuch passte sehr gut zum derzeitigen Slogan des Blutspendedienstes: »Das beste Kostüm in den närrischen Tagen: Blutspender«. Denn egal ob man ausgelassen feiert während der Faschingskampagne oder vor dem Trubel in Urlaub flüchtet, der Blutbedarf bleibt gleich hoch. Weil es zur Blutspende keine Alternative gibt, sind und bleiben Blutspender ein wichtiges Glied in der Rettungskette.

Und damit die Bereitschaft zur Blutspende nicht abreißt, sind insbesondere auch Erstspender immer ganz besonders willkommen. So auch in Atzenhain, wo Frank Schäffer mit Corinna Bock aus Stangenrod, Lena Stamm aus Groß-Eichen und Niklas Zeuner aus Ruppertenrod drei neue Spender begrüßen konnte.

Nächster Termin in Merlau

Für besondere Spendenbereitschaft übergab DRK-Vorsitzender Frank Schäffer einige Auszeichnungen. Diese erhielten Otmar Faust aus Groß-Eichen für die 10. Spende und Birgit Ertl aus Elpenrod für die 25. Spende, mit Urkunden sowie goldenen Ehrennadeln des DRK-Blutspendedienstes.

Weitere Spendenjubilare (Fünfer- und Zehnerspenden) wurden mit einem Präsent belohnt. Diese waren: Kevin Neudert, Merlau (5. Spende), Nadja Hausmann, Ruppertenrod (20. Spende), Matthias Weitzel, Merlau (45. Spende), Karl Georg Becker, Höckersdorf und Dieter Langer, Merlau (jeweils 55. Spende), Falko Luksch, Atzenhain (65. Spende), Brigitte Schlosser, Ruppertenrod und Siegfried Howe, Lehnheim (jeweils 70. Spende) und Timo Buchner, Atzenhain (80. Spende). Erfreut war man beim DRK-Ortsverein, dass darüber hinaus auch zahlreiche weitere Mehrfachspender zum Aderlass nach Atzenhain gekommen waren.

Zu erwähnen sind wegen besonders hoher Spendenzahlen auch Norbert Frank, Flensungen (82. Spende), Uwe Zeuner, Ruppertenrod (83. Spende), Bodo Liesemer, Atzenhain (93. Spende), Ottmar Hönig, Atzenhain (108. Spende), Karl Heinz Becker, Bernsfeld (112. Spende), Klaus Schmidt, Ruppertenrod (115. Spende), Gert Born, Stangenrod (141. Spende) sowie Rainer Luksch, Atzenhain (158. Spende).

Die nächsten Termine sind dann wie folgt: am Freitag, dem 26. April, in Merlau; am Freitag, dem 28. Juni, in Atzenhain: am Freitag, dem 23. August, in Merlau sowie am Freitag, dem 25. Oktober, wiederum in Atzenhain und zum Jahresabschluss am Freitag, dem 20. Dezember, nochmals in Merlau.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Blutspenden
  • Blutspendetermine
  • Frank Schäffer
  • Georg Becker
  • Heinz Becker
  • Karl Heinz
  • Klaus Schmidt
  • Matthias Weitzel
  • Spenderinnen und Spender
  • Vogelsberg
  • Hannelore Diegel
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.