28. Dezember 2018, 21:10 Uhr

Junge Union zieht Bilanz

28. Dezember 2018, 21:10 Uhr
Laura Refflinghaus

Alsfeld (pm). Die Junge Union Alsfeld veranstaltete dieser Tage ihre Jahreshauptversammlung. Vorsitzende Laura Refflinghaus gab einen Abriss über die Aktivitäten. Da war zu Beginn des Jahres die Besichtigung des Postgebäudes, als Nächstes folgten eine Runde Lasertag in Fulda, das Kneipengespräch bei Kenan Günay in seiner neuen Wirkungsstätte und der Besuch bei der Firma Spielwelle. Zum Ende des Sommers besuchten die Mitglieder noch Kompass Leben, um sich ein Bild in der Debatte Wehrpflicht oder allgemeine Dienstpflicht machen zu können. Die letzte Besichtigung war die der Deponie Bastwald. Bürgermeister Stephan Paule sprach ein Grußwort. Stadtverordnetenvorsteher Michael Refflinghaus berichtete, dass die Junge Union im vierten Jahr aktiv ist.

Der Antrifttaler Bürgermeister Dietmar Krist erinnerte daran, dass es die Junge Union vor 22 Jahren geschafft hat, eine Fusion zu bewältigen, nämlich die Junge Union Antrifttal und Alsfeld, umso mehr freue es ihn, dass im jetzigen Stadtverband zwei Antrifttaler mitarbeiten. Jennifer Gießler, Vorsitzende der Kreis-JU, lobte die hohe Frequenz an Veranstaltungen. Michael Ruhl, der das Landtagsmandat für den Wahlkreis 20 gewonnen hat, dankte für tatkräftige Unterstützung. Bei den Wahlen blieb alles beim Alten. Eine Neuerung hielt Einzug, der Stadtverband habe nun drei Stellvertreter; neu ist hier Colin Greb. Die Vorsitzende sagte, im neuen Jahr stehe der Bürgermeisterwahlkampf an, und sie kündigte weitere spannende Veranstaltungen an. (Foto: pm)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Besichtigungen
  • Dietmar Krist
  • Junge Union
  • Militärdienst
  • Stephan Paule
  • Vogelsberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.