16. Dezember 2018, 18:06 Uhr

Maschinen machen sich bezahlt

16. Dezember 2018, 18:06 Uhr

Kirtorf (pm). Der Verbandsvorsteher des Umwelt- und Landschaftspflegeverbandes, Ulrich Künz, hatte kürzlich seine Kollegen aus Alsfeld, Antrifttal, Feldatal, Gemünden, Grebenau, Homberg, Kirtorf, Mücke, Romrod und Schwalmtal zur Verbandsversammlung in das Rathaus Kirtorf eingeladen. Zentraler Tagesordnungspunkt war die Beschlussfassung über den Haushaltsplan 2019. Künz zeigte sich über das Zahlenwerk sehr erfreut. Wie schon in den vergangenen Jahren könne der Verbandsversammlung auch für 2019 ein ausgeglichener Haushalt mit einem kleinen Überschuss vorgelegt werden. Mit den in den letzten Jahren getätigten Investitionen in Höhe von rund 325 000 Euro und dem erst fünf Jahre alten Mobilbagger sei der Verband sehr gut gerüstet, um die Aufgaben wie die Unterhaltung und den Ausbau von Wegeseitengräben, Unterhaltung der landwirtschaftlichen Wirtschaftswege sowie die Pflege von Hecken und Feldholzinseln in den Mitgliedsgemeinden vorzunehmen. Ein Lkw und ein Unimog mit Ausleger und Mähkorb hätten sich im gesamten Jahr bezahlt gemacht, da keine Ausfallzeiten für Reparaturen zu verzeichnen waren. Weil der Verband hinsichtlich der maschinellen Ausstattung sehr gut aufgestellt sei, werde für 2019 von weiteren Investitionen abgesehen. Die Gesamtbeträge der ordentlichen Erträge und Aufwendungen belaufen sich auf rund 322 000 Euro. Der Zahlungsmittelbestand erhöht sich laut Plan um weitere 12 000 Euro auf einen prognostizierten Bestand Ende des Haushaltsjahres 2019 auf rund 90 000 Euro.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ulrich Künz
  • Vogelsberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen