Vogelsbergkreis

»Winterzauber« kommt gut an

Mücke-Atzenhain (eva). Auch in Atzenhain ließen sich die Gäste am Samstag durch das Regenwetter nicht vom Besuch des unter dem Motto »Winterzauber« angekündigten Adventstreffens abhalten, zu dem das Atzenhainer Jugend-Rot-Kreuz und das DRK eingeladen hatten. Mit einem umfangreichen kulinarischen Angebot an Gulasch- und Erbseneintopf aus der Feldküche, Backhausbrot, Pommes und Bratwurst, Crêpes-Variationen sowie frischem Blechkuchen und einer Auswahl an kalten und warmen Getränken waren die Besucher bestens versorgt. Da machte es auch nichts, dass das Wetter in Bezug auf den angekündigten »Winterzauber« überhaupt nicht mitspielte.
12. Dezember 2018, 21:36 Uhr
Hannelore Diegel
»Winterzauber« beim DRK: Der Nikolaus besucht nach den Kindern auch das Servicepersonal. 	(Foto: eva)
»Winterzauber« beim DRK: Der Nikolaus besucht nach den Kindern auch das Servicepersonal. (Foto: eva)

Mücke-Atzenhain (eva). Auch in Atzenhain ließen sich die Gäste am Samstag durch das Regenwetter nicht vom Besuch des unter dem Motto »Winterzauber« angekündigten Adventstreffens abhalten, zu dem das Atzenhainer Jugend-Rot-Kreuz und das DRK eingeladen hatten. Mit einem umfangreichen kulinarischen Angebot an Gulasch- und Erbseneintopf aus der Feldküche, Backhausbrot, Pommes und Bratwurst, Crêpes-Variationen sowie frischem Blechkuchen und einer Auswahl an kalten und warmen Getränken waren die Besucher bestens versorgt. Da machte es auch nichts, dass das Wetter in Bezug auf den angekündigten »Winterzauber« überhaupt nicht mitspielte.

DRK-Vorsitzender Frank Schäffer und sein Team sowie die sehr aktive Jugendrotkreuzgruppe hatten für ein ansprechendes Ambiente im DRK-Gemeinschaftsraum und für genügend Unterstellmöglichkeiten im Außenbereich gesorgt. Die in diesem Jahr erstmals auf diese Art angebotene Veranstaltung löst den seitherigen Adventsnachmittag für Senioren ab, weil bei dieser Angebotsform die Besucherzahl deutlich zurückgegangen war.

Mit dem neuen Veranstaltungskonzept möchte die Ortsvereinigung Alt und Jung ansprechen, was bei der Premiere auf Anhieb gelungen ist. Auch statteten Pfarrer Nils Schellhaas und in Vertretung für Bürgermeister Andreas Sommer, Gemeindevorstandsmitglied Jutta Schütt-Frank der Veranstaltung einen Besuch ab. Zudem schaute der Nikolaus (Sebastian Seng) vorbei, und im Rahmen einer Bilderausstellung konnte man sich über die Arbeit des JRK informieren. Auch für ein Unterhaltungsprogramm war gesorgt. So war es der »Milleniumchor«, der unter der Leitung von Silke Pribbernow mit einigen Liedern erfreute. Ein weiteres musikalisches Intermezzo gab der evangelische Posaunenchor Nieder-Ohmen mit einer instrumentalen Melodienfolge bekannter Weihnachtslieder.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/vogelsbergkreis/art74,528504

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung