11. Dezember 2018, 20:57 Uhr

FWG will ihr Profil schärfen

11. Dezember 2018, 20:57 Uhr

Feldatal (hso). Einmal im Jahr treffen sich die Mitglieder der Freien Wähler Gemeinschaft (FWG) Feldatal zum Rückblick. Diese Zusammenkünfte könnten in Zukunft öfters sein, die Mitglieder wünschen sich mehrere Treffen im Jahr, um über die aktuelle Arbeit informiert zu werden. Im Gasthaus Weifenbach in Kestrich ging Vorsitzender Marcus Görig auf die Aktivitäten ein. Die FWG habe sich wieder an den Ferienspielen beteiligt. Auch für 2019 wolle man sich etwas Attraktives überlegen, sagte Görig.

Für den Ostermarkt und die Kirmes gab man jeweils eine Spende. Auch an der Renovierung des Kestricher Schwimmbades haben sich Mitglieder der FWG beteiligt. Mit Unterstützung von Jürgen Steuernagel und Marcus Görig in Verbindung mit dem Förderverein Schwimmbad Kestrich konnten bei Banken Spenden in Höhe von insgesamt über 20 000 Euro generiert werden.

In der Fraktion der FWG gab es etwas Bewegung. Für den aus gesundheitlichen Gründen zurückgetretenen Vorsitzenden der Gemeindevertretung, Michael Schneider, kam Sabine Schlichting aus Windhausen neu ins Parlament. Der Akteneinsichtsausschuss sei beendet worden, »eine Angelegenheit, für die die FWG nicht gestanden hat«. Zur Bürgermeisterwahl sagte er, dass von Seiten der Mitglieder Kritik laut wurde, dass sie bei der Kandidatenaufstellung nicht eingebunden wurden. Der Vorstand habe sich kurzfristig entschieden, mit der AUF Carsten Schmidt zu unterstützen, um der Bevölkerung mit einem zweiten Kandidaten eine echte Wahlmöglichkeit zu geben. In der Gemeindevertretung entwickele sich die Zusammenarbeit mit den anderen Fraktionen derzeit durchaus positiv, sagte Görig.

Daniel Wolf berichtet kurz über die Zusammenarbeit mit Bürgermeister und Gemeindevorstand. Positiv wurde die Zusammenarbeit im Gemeindeverwaltungsverband erwähnt. Von einer gesunden Kassenlage berichtete Monika Becker. Die Neuwahlen erbrachten nur eine Veränderung. Marcus Görig, Arno Stumpf, Monika Becker wurden einstimmig wiedergewählt und Sabine Schlichting wurde zur neuen Schriftführerin gewählt. Michael Schneider hielt einen Vortrag zum Thema »Industrie 4.0« und erklärte, was sich hinter dem Begriff verbirgt und welche Bedeutung er für den Vogelsberg habe. Beim Tagesordnungspunkt »Verschiedenes« kam es zu angeregten Diskussionen. Es gab viele offenen Worte, was man sich auch wünsche, so der Vorsitzende. Man müsse in der FWG deutlich das eigene Profil schärfen und eine bessere Außendarstellung entwickeln. Dazu müsse man deutlich machen, für was die FWG steht und eigene Ideen positiv vertreten. So wurde unter anderem die Passivität der FWG bemängelt und immer wieder eine aktivere Darstellung gefordert. Auch wenn es für Ideen und Anträge nicht gleich die entsprechenden Mehrheiten im Parlament gebe, so müsse man dazu stehen und nicht teilweise den Anderen das Feld überlassen. Werner Stach mahnt eine intensivere Einbindung der jungen Bürger an. Dies müsse endlich durch eine vermehrte Kommunikation unter Nutzung der digitalen Medien geschehen. Gerade junge Leute müsse man erreichen und für die Politik gewinnen. Daniel Wolf schlug offene Fraktionssitzungen und Marcus Görig ein »offenes Forum« zum Beispiel zum Haushalt 2019 vor. Marcus Görig dankte am Ende der leidenschaftlich geführten Diskussion allen Beteiligten. Abschließend übereichte er an Michael Schneider und Daniel Wolf für ihre geleistete Arbeit in der Gemeindepolitik im letzten Jahr ein kleines Dankeschön-Präsent.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bürgermeisterwahlen
  • Elektronische Medien und Internet
  • FWG Feldatal
  • Finanzlage
  • Freie Wähler
  • Gaststätten und Restaurants
  • Ideen
  • Industrie 4.0
  • Kestrich
  • Michael Schneider
  • Mitglieder
  • Vogelsberg
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Wähler
  • Herbert Schott
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.