08. November 2018, 21:18 Uhr

Macht das Radfahren Spaß?

08. November 2018, 21:18 Uhr

Alsfeld (pm). Noch bis 30. November haben Radfahrer die Möglichkeit, im Internet zu bewerten, was ihre Stadt oder Gemeinde zur Förderung des Radfahrens tut. Dann wird das Umfrageportal zum Fahrradklima-Test 2018 des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) geschlossen. Anschließend werten die Experten die Antworten aus. Damit das Umfrageergebnis für eine Kommune berücksichtigt werden kann, müssen sich mehr als 50 Radler beteiligt haben.

»Der aktuelle Zwischenstand zeigt, dass wir dieses Ziel für Alsfeld erreicht haben«, berichtet Mirjam Kneußel vom Kreisverband des ADFC. Insbesondere in Alsfeld hatten ADFC und die beiden anderen Verkehrs- und Umweltverbände, Verkehrsclub Deutschland (VCD) und Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), in den letzten beiden Jahren eine Reihe von Vorschlägen der Radfahrer in einem Konzept zusammengefasst und den Stadtpolitikern und der Stadtverwaltung übergeben. »Der Fahrradklimatest bietet eine hervorragende Möglichkeit, den Stand der Dinge zur Radverkehrsplanung zu überprüfen. Sind Verbesserungen erkennbar? Welche Maßnahmen haben Vorrang?«, so Gerhard Kaminski vom VCD-Kreisverband. Er ruft dazu auf, die Abstimmungsmöglichkeit im Internet zu nutzen.

Falschparker auf Radwegen

Bei der Online-Umfrage werden 27 Fragen zur Fahrradfreundlichkeit gestellt – beispielsweise, ob das Radfahren in der Stadt Spaß oder Stress bedeutet, ob die Radwege von Falschparkern freigehalten und im Winter geräumt werden und ob sich das Radfahren sicher anfühlt. Auf der Internetseite www.fahrradklima-test.de kann man teilnehmen. Die Ergebnisse werden im Frühjahr präsentiert. Ausgezeichnet werden die fahrradfreundlichsten Städte und Gemeinden nach vier Einwohner-Größenklassen sowie diejenigen Städte, die seit der letzten Befragung am stärksten aufgeholt haben. »Wir sind gespannt, wie Alsfeld abschneidet. Außerdem ist es sinnvoll, wenn in anderen Gemeinden des Kreises viele Radler den Fahrradklimatest nutzen, um Anregungen zu geben,« so Philipp Balles vom BUND.

Mit dem Konzept für Alsfeld sei zwar eine Grundlage für Verbesserungen vorhanden und erste Schritte seien gemacht. Aber das entschiedene Handeln stehe noch aus. Alle drei Verbände hoffen, dass es vorangeht, um dem Verkehrsmittel Fahrrad mehr Geltung im Alltag zu verschaffen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club
  • Experten
  • Freizeitradsport
  • Förderung
  • Radfahrer
  • Verkehrsclub Deutschland
  • Vogelsberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.