07. November 2018, 21:15 Uhr

Fleißig und belastbar

07. November 2018, 21:15 Uhr
Auszeichnung: Kreishandwerksmeister Edwin Giese, Manuel Kortschik, der Lehrling des monats, Bakhtyar Hamad, und der Vizepräsident der Handwerkskammer Wiesbaden, Andreas Brieske (v. l.) . (Foto: au)

Herbstein (au). Seit 1999 wirbt die Handwerkskammer Wiesbaden mit monatlichen Porträts von Lehrlingen, die durch außergewöhnlich gute Leistungen auffallen, für qualifizierten Nachwuchs im Handwerk. Die Aktion »Lehrling des Monats« soll Perspektiven und Chancen einer handwerklichen Lehre aufzeichnen. »Mit dieser Aktion wollen wir zeigen, dass die meisten der rund 10 000 Auszubildenden in den 26 000 Handwerksbetrieben nicht nur hochmotiviert und engagiert, sondern auch lernbereit und leistungsfähig sind.« Das stellte der stellvertretende Kammerpräsident Andreas Brieske in den Vordergrund seiner Ausführungen bei der Ehrung von Bakhtyar Hamad zum »Lehrling des Monats« beim Bauunternehmen Manuel Kortschik heraus.

Und »hochmotiviert und engagiert« treffe auf den 27-Jährigen Iraker aus Herbstein genau zu. Er absolviert im Unternehmen Kortschik eine Maurer-Ausbildung. Der stellvertretende Kammerpräsident gab dem Geehrten zu verstehen, dass der sich als ehrgeiziger, zielstrebiger, hilfsbereiter und engagierter Auszubildender präsentiert und dank solcher Fähigkeiten und Eigenschaften habe der im Jahre 2015 nach Herbstein gekommene Neubürger die Auszeichnung verdient.

Verantwortungsgefühl, Zuverlässig- und Belastbarkeit, aber auch die fachliche Kompetenz seien in die Bewertung einbezogen worden und hätten zu diesem verdienten Ergebnis geführt, das auch ein positives Bild auf den Ausbildungsbetrieb werfe, so Brieske weiter. Bakhtyar Hamad, der in seiner früheren Heimat Irak sowohl als Laborant als auch als Fliesenleger arbeitete, trat am 1. September vergangenen Jahres seine Maurerlehre an, die er am 31. August 2020 beendet. Seine Beurteilungen sind nach den Worten seines Chefs durchweg sehr gut.

Erfreulicherweise habe der gut integrierte Ausbildende, der erst kürzlich von Bürgermeister Bernhard Ziegler auch zum neuen Sportcouch ernannt wurde, seine erste praktische Zwischenprüfung als Jahrgangsbester bestanden. »Er ist nicht nur übermäßig engagiert und flexibel, sondern auch hilfsbereit, freundlich und zuvorkommend. Er zeigt außergewöhnliches Interesse an den ihm zugeteilten Aufgaben und ist sehr wissbegierig«, gab Manuel Kortschik zu verstehen.

Andreas Brieske gratulierte dem freudig überraschten »Lehrling des Monats« sowohl mit einer Urkunde als auch mit einer Uhr. Ruth Göbel von der Handwerkskammer hatte ebenso ein Präsent parat und für den Firmeninhaber eine Urkunde.

Betriebsinhaber können Auszubildende ab dem zweiten Lehrjahr als »Lehrling des Monats« vorschlagen. Der oder die Auszubildende sollten über Eigenschaften wie Verantwortungsgefühl, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Konzentrationsfähigkeit sowie Freundlichkeit und fachliche Kompetenz verfügen. Kreishandwerksmeister Edwin Giese, der mit einem Präsent des Vogelsbergkreises gratulierte, versicherte dem Geehrten, dass der Glück hat, im Handwerk gelandet zu sein. »Bleiben Sie dem Handwerk treu, hier finden Sie ein gutes berufliches Fortkommen«.

»Die Ausbildung bereitet mir große Freude, ich bin gerne hier bei diesem Unternehmen, bei dem stets ein freundliches Miteinander herrscht«, sagte Bakhtyar Hamad.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Aktionen
  • Bauunternehmen
  • Handwerksbetriebe
  • Handwerkskammern
  • Lehrlinge
  • Vogelsberg
  • Dieter Graulich
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen