30. Oktober 2018, 11:40 Uhr

Dörfer

Spatenstich für neuen Supermarkt in Groß-Eichen

Während auf dem Land immer mehr Läden schließen, siedelt Lebensmittelhändler Ernst-Ulrich Fuchs aus der Ortsmitte von Groß-Eichen an den Ortsrand.
30. Oktober 2018, 11:40 Uhr
Familie Fuchs (rechts im Bild) stellt mit dem symbolischen Spatenstich die Weichen für den Bau eines neuen Lebensmittelmarktes am Ortsrand von Groß-Eichen. (Fotos: sf)

Dass wir auf dem Dorf bleiben, geht nur gemeinsam mit einer starken Familie und guten Mitarbeitern. Lebensmittelhändler Ernst-Ulrich Fuchs sieht das rund drei Millionen Euro teure Projekt als ein Gemeinschaftswerk zusammen mit Frau, Sohn und seinem Vater an, eingebunden sind auch die 18 Mitarbeiter. Am Montag Nachmittag war der symbolische erste Spatenstich für den Aufbau der rund 1500 Quadratmeter großen Bodenplatte. Statt der seitherigen 150 Quadratmeter Verkaufsfläche in der beengten Ortslage werden 700 Quadratmeter zur Verfügung stehen, ferner ein großes Lager, Sozialräume, eine Metzgerei und ein Backwarenverkauf. 18 Sitzplätze laden zum verweilen und konsumieren ein. Geboten werden sollen neben den Backwaren auch kleine warme Speisen. Auf diese Weise wird das erweiterte Lebensmittelgeschäft mit rund 6000 Artikeln zum Dorftreff. Vor dem Laden entstehen über 20 Parkplätze, die Verkaufsfläche ist barrierefrei. An der dem Dorf zugewandten Seite wird eine überbaute Lkw-Anlieferungshalle mit Rampe entstehen, so dass der Güterumschlag schnell und geräuscharm abläuft. Das ist auch deswegen bedeutsam, weil über das bestehende Neubaugebiet hinter dem Geschäft ein weiteres entsteht. »Wir sind eine Symbiose aus Handwerk, Bedarfsartikeln und Lebensmitteln«, fasst Ernst-Ulrich Fuchs sein Geschäftskonzept zusammen. Nach der Eröffnung soll die Belegschaft auf über 20 Personen anwachsen. Weil das Vorhaben so ungewöhnlich ist, wird es vom Land gefördert.

Die Investition von bis zu drei Millionen Euro ist sicher eine ziemliche Hürde für einen kleinen Lebensmittelladen auf dem Dorf, aber das Lebenswerk von Ernst-Ulrich Fuchs scheint gesichert. Denn sein Sohn tritt in die Fußstapfen des Vaters, so wie es Ernst-Ulrich Fuchs bei seinem Vater Ernst Fuchs gemacht hatte. Der führte das Geschäft von 1960 bis zur Jahrtausendwende, hatte 1970 den damals modernen Laden in der Ortsmitte angesiedelt.

Bürgermeister Andreas Sommer sprach von einem denkwürdigen Anlass in dem Dorf, das in diesem Jahr erst die 1000-Jahr-Feier-glanzvoll über die Bühne gebracht hatte. Man müsse der Familie Fuchs dankbar sein, dass sie sich auf die Investition einlasse und damit die Infrastruktur im Ort und für die umliegenden Dörfer nicht nur sichere sondern sogar ausbaue. Das Vorhaben sei keine Selbstverständlichkeit in einem Dorf von überschaubarer Größe. »Machen Sie ordentlich Werbung«, appellierte Sommer an die zum Spatenstich gekommenen rund drei Dutzend Bürger, »und kaufen Sie fleißig ein, um den Fortbestand es Geschäftes zu sichern«. Ortsvorsteherin Petra Grün bewertete den Spatenstich als sichtbaren Anfang eines neuen Kapitels in der Familiengeschichte Fuchs und konstatierte zufrieden: »Unser Dorf lebt«.

Seniorchef Ernst Fuchs erinnerte daran, wie er 1970 den jetzt zur Disposition stehenden Laden in der Ortsmitte begründet hatte. Er appellierte an die Politiker, vor dem Hintergrund der Wohnraumnot in den Ballungszentren auf die Lebensmöglichkeiten auf dem Land aufmerksam zu machen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bedarfsartikel
  • Ernst Fuchs
  • Investitionen
  • Lebensmittelläden
  • Supermärkte
  • Verkaufsflächen
  • Vogelsberg
  • Mücke-Groß-Eichen
  • Rolf Schwickert
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.