24. Oktober 2018, 21:52 Uhr

Politik-Profi mit Fragen gelöchert

24. Oktober 2018, 21:52 Uhr

Mücke (pm). Im Berufsbildungsbereichs der Schottener Soziale Dienste befassten sich die Teilnehmer während ihres Projekttages ausführlich mit dem Thema Landtagswahlen in Hessen. Als Michael Ruhl – Landtagskandidat der CDU – dieser Tage die Werkstatt für behinderte Menschen in Merlau besuchte, bot sich die Gelegenheit, das Thema praxisnah zu erleben.

Aus der eingangs gestellten Frage eines Teilnehmers »Warum haben Sie sich entschlossen, Politiker zu werden?« entwickelte sich eine lebendige Gesprächsrunde, in der Ruhl Rede und Antwort stand. Der »Profi« erklärte, wer mit der Erst- und wer mit der Zweitstimme gewählt wird, sprach über die Bedeutung von Wahlen in einer demokratischen Gesellschaft und beantwortete Fragen zu Breitband/digitaler Infrastruktur, ÖPNV, Tierschutz, aber auch persönlichem Ehrenamt. Weil sich einige Teilnehmer in den Bereichen Feuerwehr und Sport engagieren, stieß dieses Thema auf großes Interesse. Ruhl erläuterte die mit dieser Wahl verbundenen geplanten Änderungen zur hessischen Verfassung. Erstaunt und beeindruckt waren viele, als sie erfuhren, dass die Kandidaten ihren Wahlkampf zu einem großen Teil privat finanzieren.

Im Anschluss führten Teilnehmer Ruhl durch die Werkstatt. Mitgenommen haben sie, dass es ein ganz schön mühsamer Weg ist, Politiker zu werden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Behinderte
  • CDU
  • Landtagskandidaten
  • Landtagswahlen in Hessen
  • Services und Dienstleistungen
  • Vogelsberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos