11. Oktober 2018, 21:27 Uhr

Schöne Körbe und mehr

11. Oktober 2018, 21:27 Uhr
Avatar_neutral
Von Dieter Graulich
Barbara Wiechert (r.) informiert die Gäste über ihre Produkte. (Foto: au)

Ulrichstein-Rebgeshain (au). »Gemalt und gebastelt habe ich schon immer gern.« Das war von Barbara Wiechert bei der Eröffnung ihres Ladens im Rebgeshainer Brunnenweg zu hören. Vor fünf Jahren hat sie damit angefangen, sich mit dem Korbflechten auseinanderzusetzen. Sie hat ein Buch gekauft und es ausprobiert. »Bald hatte ich so viel geflochten, dass ich die Arbeiten verkaufen wollte. Meine Familie und Bekannte hatten nämlich alle schon etwas von mir bekommen.«

So entstand die Idee zu den »Rebgeshainer Verflechtungen« und zur Eröffnung des kleinen Ladens. Letzteres sei möglich geworden, da nach dem Umbau des Wohnhauses ein Raum frei wurde.

Sie hatte Glück, dass sich direkt im Anschluss an das Hausgrundstück ein großer Garten befindet. Die Weiden baut sie mit ihrem Mann Harald Holub selbst an und es kommen immer noch neue Sorten dazu. Inzwischen sind es 15 Sorten. Selbst in diesem sehr trockenen Sommer seien sie sehr gut gewachsen, da, wie schon der Straßenname »Brunnenweg« ausdrücke, der Boden relativ feucht sei. Mit verschiedenen Farben zu arbeiten findet sie toll. Für die Verflechtungen benutzt sie aber nicht nur Weiden, sondern auch Hartriegel, Birke, Haselnuss und andere Gehölzarten.

Mittlerweile sind noch Bilder und ein paar Bücher sowie Figuren aus Beton dazu gekommen. Ein fester Bestandteil ihrer Verkaufsstrategie ist inzwischen der Besuch von verschiedenen Märkten wie zum Beispiel des Schlitzer Weihnachtsmarktes, des Advents im Museum in Ulrichstein und auch des kleinen Adventsmärktchen in Rebgeshain.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos