05. September 2018, 21:34 Uhr

Badeschal und 50 Euro zur Begrüßung

05. September 2018, 21:34 Uhr
Die kleinen Neubürger mit Eltern, Bürgermeister Lothar Bott sowie stehend im Hintergrund Viktoria Maininger (l.), die zuständige Mitarbeiterin der Gemeindeverwaltung, Uljana Stark vom Kindergarten, die den Eltern einen ersten Einblick in die Räumlichkeiten gewährte, und Johannes Geisel, Azubi bei der Gemeinde Gemünden. (Foto: ek)

Gemünden (ek). Am Dienstagnachmittag war es wieder soweit: Bürgermeister Lothar Bott hatte die jüngsten Mitbürger der Gemeinde mit Eltern zu Gast im Kindergarten »Siebenstein«. Lothar Bott konnte neben den Babys mit ihren Eltern, beziehungsweise Elternteilen teilweise auch Geschwisterkinder begrüßen. Im Jahr 2011, als diese Begrüßungsveranstaltung erstmals durchgeführt worden war, so erinnerte er einleitend, gab es insgesamt 19 Kinder, im Jahr 2010 waren es 18, 2012 erneut 19 und im Jahr 2013 sogar 21. Es folgten in 2016 dann 22 Kindern, und die bisher höchste Anzahl dann im vergangenen Jahr mit 23 Kindern insgesamt. Wie in vielen Kommunen im ländlichen Bereich mache sich auch in Gemünden der demografische Wandel von Jahr zu Jahr bemerkbar. Daher sei es für die Gemeinde immer positiv, wenn man junge Neubürger begrüßen könne, wenngleich damit noch lange nicht die zurückgehende Gesamteinwohnerzahl auch nur annähernd ausgeglichen werden könne. Von der Gemeinde werde viel getan, um attraktiv zu sein und damit den Bürgern das Wohnen in der ländlichen Region so angenehm wie möglich zu gestalten. Bott hob die vielfältigen kommunalen Bemühungen in Bezug auf eine Familienfreundlichkeit innerhalb der Gemeinde hervor und erinnerte an das Angebot einer Ganztagsbetreuung bereits ab dem ersten Lebensjahr, eine Möglichkeit welche in vielen Ballungszentren noch lange nicht für alle Kinder angeboten werden könne. Der Bürgermeister erinnerte an den derzeit laufenden Architektenwettbewerb in Bezug auf das zukünftige Aussehen des Kindergartens, ob im Rahmen eines Um- oder eines Neubaus. Weil man für diese anstehenden Maßnahmen Landesmittel beanspruchen müsse, so zeigte sich der Bürgermeister zuversichtlich, werde dieses Vorhaben sicherlich nicht lange auf eine Realisierung warten. Er unterstrich, dass man derzeit davon ausgehe, dass im Jahr 2020 das Projekt dann auch realisiert sei. Er hoffe, dass sich die Kinder in der Kindertagesstätte wohlfühlen und die Eltern mit dem kommunalen Angebot zufrieden sind. Als Gemeinde sei man auf vielen Ebenen bemüht im Sinne der Eltern den Standort einer ländlichen Kommune zu verbessern und damit das Leben in Gemünden heute und in Zukunft attraktiv zu gestalten.

Bürgermeister Bott, Viktoria Maininger vom Bürgerbüro und in Vertretung der Kindergartenleitung Uljana Stark begrüßten die muntere Kinderschar in den Räumen des Kindergartens und damit an einem Ort, den die Kinder in den kommenden Jahren ihrer Kindheit hoffentlich noch näher kennenlernen werden, so der einhellige Wunsch.

Die Gemündener Neubürger im 1. Halbjahr 2018 sind Maximilian Vollpert, Henrik Schmidt, Yuna Ristic«, Noah Herzberger, Johanna Kabacher, Emma Rausch, Sophia Momberger, Julian Schwing und Klara Wagner. Für jedes Baby gab es 50 Euro von der Gemeinde sowie einen Badeschal mit aufgesticktem Wappen und Schriftzug der Gemeinde.

Im weiteren Verlauf des Nachmittages hatten die Eltern Gelegenheit die Räumlichkeiten des Kindergartens anzuschauen, schließlich wird das ein oder andere Kind in absehbarer Zeit den Kindergarten in der Krabbelgruppe, beziehungsweise in der U3-Betreuung besuchen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Lothar Bott
  • Vogelsberg
  • Eckhard Kömpf
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.