Vogelsbergkreis

Hera Lind liest aus ihren Erfolgsromanen

Alsfeld (pm). Juliane Bressin hat sich eine fast perfekte Welt geschaffen: treuer Mann, zwei wohlerzogene Kinder, Vollwertkost, Biomüll, Bullerbü. Warum also nicht »drei ganz normale Kinder« aufnehmen, die übergangsweise eine Pflegefamilie suchen? Doch bald nach der Ankunft der Kinder stürzt Julianes hellblauer Himmel ein. Was haben die kleinen Wesen mit thailändischen Wurzeln erlebt? Woran ist der Vater gestorben und warum liegt die Mutter im Koma? Hüten sie ein dunkles Geheimnis? Schon nach wenigen Monaten steht Juliane mit ihrer eigenen Familie an einem Abgrund...
04. September 2018, 21:25 Uhr
Redaktion
A_Hera_Lind_040918
Hera Lind

Alsfeld (pm). Juliane Bressin hat sich eine fast perfekte Welt geschaffen: treuer Mann, zwei wohlerzogene Kinder, Vollwertkost, Biomüll, Bullerbü. Warum also nicht »drei ganz normale Kinder« aufnehmen, die übergangsweise eine Pflegefamilie suchen? Doch bald nach der Ankunft der Kinder stürzt Julianes hellblauer Himmel ein. Was haben die kleinen Wesen mit thailändischen Wurzeln erlebt? Woran ist der Vater gestorben und warum liegt die Mutter im Koma? Hüten sie ein dunkles Geheimnis? Schon nach wenigen Monaten steht Juliane mit ihrer eigenen Familie an einem Abgrund...

Hera Lind erzählt in ihrem neuesten Bestseller »Hinter den Türen« von einer wahren Geschichte, die sie am kommenden Donnerstag, 6. September, im Rahmen von »Der Vulkan lässt lesen« in Alsfeld vorstellt. Mit im Gepäck hat sie an diesem Abend aber auch viele Auszüge aus ihren älteren Romanen und Einblicke in ihr persönliches Leben mit seinen Höhen und Tiefen. Die Lesung, veranstaltet von der OVAG, der Sparkasse Oberhessen und der Buchhandlung am Rathaus, verspricht einen bewegten und bewegenden Abend.

Die Lesung findet ab 20 Uhr im Autohaus Deisenroth statt. Tickets gibt es für zwölf Euro bzw. neun Euro ermäßigt an der Abendkasse sowie noch im Vorverkauf bei der Buchhandlung am Marktplatz in Alsfeld, der Buchhandlung Lesezeichen in Lauterbach, der Sparkasse Oberhessen im Beratungscenter Alsfeld und unter 06031/86-3351, bei der OVAG im ServiceZentrum und unter 06031/6848-1252 sowie unter www.adticket.de. (Foto: Regina Hügli)

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/vogelsbergkreis/art74,481313

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung