20. August 2018, 19:58 Uhr

Einsichten und Aussichten

20. August 2018, 19:58 Uhr
In der fünften Ausstellung der Saison präsentieren die Schlosspatrioten vom kommenden Sonntag an eine Gemeinschaftsausstellung der Künstlerinnen Elsbeth Haak aus Frankfurt und Ully Schneider (von ihr stammt das Bild) mit dem Titel »Einsichten und Aussichten, Aquarelle und Acryl«. (Foto: pm)

Homberg (pm). Eine Gemeinschaftsausstellung der Künstlerinnen Elsbeth Haak (Frankfurt a. M.) und Ully Schneider (Rödermark) gibt es ab dem kommenden Wochenende im Schloss. Es ist bereits die fünfte Ausstellung der Saison, die hoch oben über der Stadt vorbereitet wird. Die Schlosspatrioten präsentieren die Gemeinschaftsausstellung der Künstlerinnen Elsbeth Haak aus Frankfurt und Ully Schneider aus Rödermark mit dem Titel »Einsichten und Aussichten, Aquarelle und Acryl«. Die Vernissage ist am Sonntag, dem 26. August, um 14 Uhr im Schlosshof oder bei schlechtem Wetter in den Ausstellungsräumen.

Elsbeth Haak wurde 1957 in Laupheim/ Württemberg geboren und lebt seit 1981 mit ihrem Mann in Frankfurt. Sie arbeitete bis Februar 2016 bei der Staatsanwaltschaft in Frankfurt als Justizbeamtin. Ein spirituelles Erlebnis in den 1970er Jahren erinnerte sie an ihre verborgenen Talente, denen sie ab diesem Zeitpunkt einen beachtlichen Raum in ihrem Leben gewährte.

Sie experimentierte zunächst mit verschiedenen Techniken, wie Öl- und Seidenmalerei, Kohle- und Bleistiftzeichnen bis sie letztendlich beim Aquarellieren landete. Die Aquarell-Technik erlernte sie bei der Frankfurter Künstlerin Hille Koch. Durch diese Art zu malen fand sie eine Ausdrucksmöglichkeit, ihr »Inneres nach außen zu kehren«, ohne aufdringlich zu sein, oder bekehrend zu wirken. Die im Homberger Schloss ausgestellten Exponate entstanden hauptsächlich in ihren Urlaubsaufenthalten in der Türkei, sowie in Südfrankreich.

Ully Schneider, 1961 in Stuttgart geboren, lebt seit 1991 in Frankfurt und seit Mai 2018 in Rödermark. Nach dem Abitur, mit Schwerpunkt »Bildende Kunst« nahm sie privaten Unterricht in Zeichnen und Druckgrafik bei Peter Weber in Remshalden. Seit ihrem Umzug nach Frankfurt erweitert sie ihre künstlerische Techniken an der Frankfurter Malakademie. Dabei ist sie sehr experimentierfreudig. Versucht sich mit verschiedenen Techniken, wie Aquarell, Acryl, Druckgrafik und digitaler Fotografie. Aber auch in Form von Installationen findet sie ihren künstlerischen Ausdruck.

Grundelemente des Lebens

Seit 2009 stellt sie regelmäßig aus. Der Mensch in Beziehung zu anderen, und zur Natur, seine inneren Prozesse und Spiritualität sind die Themen die Ully Schneider künstlerisch in unterschiedlicher Weise verarbeitet.

Der Titel der Ausstellung »Einsichten und Aussichten« wurde gewählt, weil die ausgestellten künstlerischen Werke beides beinhalten. Sie bringen Einsichten zum Ausdruck und führen zu Aussichten. Bei Elsbeth Haak sind es die Landschaften, die innere Erfahrungen widerspiegeln, die sich in den Titeln der Bilder manifestieren. Bei Ully Schneider werden Einsichten künstlerisch umgesetzt, die neue Aussichten ermöglichen, oder wie im Beispiel der El-Hierro-Serie Aussichten zeigen, denen eine tiefere innere Einsicht zugrunde liegt, dass es sich bei der dargestellten Landschaft um die Grundelemente des Lebens handelt – Feuer, Erde, Wasser und Luft. Und zu guter Letzt ist es der Ausstellungsraum selbst, der zu diesem Titel seinen Beitrag leistet. Ein Ort mit viel Aussicht. So dass die Werke quasi, zwischen den Fenstern aufgehängt, sich einfügen in die Landschaft um das Schloss.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Aquarelle
  • Bilder
  • Digitalfotografie
  • Druckgraphik
  • Homberg
  • Kunstwerke
  • Künstlerinnen und Künstler
  • Landschaften
  • Peter Weber
  • Seidenmalerei
  • Spiritualität
  • Vogelsberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen