05. Juli 2018, 21:38 Uhr

Nieder-Mooser Konzerte beginnen

05. Juli 2018, 21:38 Uhr

Freiensteinau (pm). Der Nieder-Mooser Konzertsommer lädt wieder zu zahlreichen Konzerten ein, die einmal quer durch die Musikgeschichte führen. Rund um die Oestreich-Orgel aus dem Jahre 1791, die in der evangelischen Kirche in Nieder-Moos steht, treffen diverse Künstler und Chöre aus aller Welt aufeinander und begeistern mit spannenden Programmen. Vom 8. Juli bis zum 16. September werden in der Kirche mit mitreißendem Ambiente zehn Konzerte stattfinden, die den Zuschauern unvergessliche Momente bescheren.

Zur Eröffnung der 40. Saison findet ein Orgelkonzert mit Matthias Eisenberg statt (Sonntag, den 8. Juli). Eisenberg stammt aus dem traditionsreichen musikalischen Umfeld in Dresden. 1980 wurde er als Gewandhaus- organist zu Leipzig verpflichtet.

Eisenberg ist Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe und hat sich aufgrund seines umfassenden und jederzeit abrufbereiten Repertoires eine für einen Organisten ungewöhnliche Popularität erspielt. Zudem gilt er als Meister der freien Improvisation und versteht es, die Orgel zum Leben zu er- wecken. Die Gruppe The Canadian Brass gilt als wahrlich bestes Brass-Ensemble der Welt. Neben den großen Musikzentren Europas kommen sie zum wiederholten Male auch nach Nieder-Moos (Sonntag, den 22. Juli, 17 Uhr).

Sechs junge Sängerinnen und Sänger aus Ljubljana (Slowenien) bilden zusammen das Ingenium-Ensemble, das im Herbst 2009 gegründet wurde. Es gilt als der absolute Senkrechtstarter der internationalen A-cappela-Szene. »Zeitsprünge« heißt ihr Programm für Nieder-Moos am Sonntag, dem 29. Juli, ab 17 Uhr.

Voller Begeisterung schreibt die Frankfurter Allgemeine: »Die Marxbrothers der Musikclownerie«. Sie meint damit die beiden Musikclowns von Microband. »Klassik für Dummies« haben sie ihr Gastspiel in Nieder-Moos überschrieben, einen irrwitzigen Abend, bei dem sich absolut jeder, vom Klassik-Fan bis zum Banausen, köstlich unterhalten fühlt (Sonntag, 5. August, 17 Uhr).

Transsilvanische Klänge

»Eine europäische Orgelreise« hat sich Prof. Edgar Krapp für die Nieder-Mooser Orgel zusammengestellt. Populäre Meisterwerke von Sweelinck, Buxtehude, Pachelbel, Couperin, Stanley und Bach sind darin enthalten (Sonntag, 12. August, 17 Uhr).

Wo immer der Jazzchor Freiburg auftritt, hinterlässt er ein begeistertes Publikum. Vokalakrobatik, rhythmische Präzision und völlige Lockerheit, Disziplin und Leichtigkeit sind das Markenzeichen dieses Gewinners des deutschen Chorwettbewerbs. Das Programm des Jazzchors umfasst Vocal-Jazz von Swing bis Fusion mit dem Versuch des Brückenschlags zwischen E- und U-Musik (Samstag, 18. August, 19 Uhr).

Die zahlreichen transsilvanischen Volkslieder in den Werken von Bartók und Farkas und anderen beflügeln die Vorstellung, Graf Dracula selbst schwänge das Tanzbein zu diesen launigen Melodien. Das Bläserquintett Carion aus Dänemark ist eine einzigartige, innovative Kammermusikerfahrung. Geprägt von außergewöhnlicher Integrität bietet Carion eine faszinierende Präsentation klassischer Meisterwerke und macht Musik auf der Bühne sichtbar. Näher an das teuflische Prinzip des Programms kann man nicht kommen (Sonntag, 9. September, 17 Uhr).

Ein Echo-Klassik-Preisträger hat sich zum Schlusskonzert des Sommers 2018 angemeldet. Das Bassoon Consort Frankfurt spielt die Goldberg-Variationen von Johann Sebastian Bach in einem Arrangement für acht Fagotte und einem Kontrafagott. 2016 wurde dieses außergewöhnliche Projekt mit dem Echo-Klassik für Kammermusikhöchstleistungen ausgezeichnet (Sonntag, 16. September, 17 Uhr).

Karten und Informationen online gibt es unter www.nieder-mooser-konzertsom mer.de (auch Kartenausdruck). Kartenreservierung ist unter dem Fax 0 66 44 / 75 76 oder unter info@nieder-mooser-konzertsommer.de möglich.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Béla Bartók
  • Chöre
  • Dracula
  • Evangelische Kirche
  • Fagott
  • Johann Sebastian Bach
  • Momente
  • Musikgeschichte
  • Orgel
  • Orgelkonzerte
  • Sebastian Bach
  • Unterhaltungsmusik
  • Vogelsberg
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.