Mücke-Ruppertenrod (sf). Die Jagdgenossenschaft Ruppertenrod hat im Laufe der Jahre schon einige Ruhebänke in der Landschaft platziert. So gibt man Spaziergängern die Möglichkeit, sich einmal auszuruhen und innezuhalten. Genau am 1. Mai diesen Jahres ging die Bank »Am Buschen« (das ist die Verbindung von Ruppertenrod nach Ober-Ohmen am Waldrand kurz vor der Mittelpunktschule) kaputt. Da dachten sich die Mitglieder der Jagdgenossenschaft, dass man dort eine neue Ruhebank aufstellen sollte. Aufgestellt wurde sie dann vor zwei Wochen und gesehen wurde sie noch am vergangenen Mittwoch, dem 20. Juni.

Am Sonntag nun wurde das Fehlen der Bank bemerkt. Die Helfer von der Jagdgenossenschaft, so berichtete Jagdvorsteher Gerd Kratz, hatten die Bank bei den Schottener Sozialen Diensten bestellt, aufgestellt und mit vielen Schrauben verankert. Derjenige, der die neue Bank entwendet hat, ließ die Schrauben auf dem Boden zurück. Kratz weiter: »Diese Bank ist ein Gegenstand, den man nicht mal so eben mitnimmt, das muss geplant sein, denn es ist für den Transport ein Hänger nötig«. Das Diebesgut hat einen Wert von rund 250 Euro. Die Jagdgenossenschaft hat Anzeige erstattet. Wer Hinweise geben kann, wendet sich an die Polizei unter der Telefonnummer 0 66 31/ 97 40 oder an Jagdvorsteher Gerd Kratz unter der Nummer 06400/1429.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Jagdgenossen
  • Jagdgenossenschaften
  • Landschaften
  • Polizei
  • Vogelsberg
  • Jutta Schuett-Frank
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen