Vogelsbergkreis

VR Bank mit solider Bilanz

Im Jubiläumsjahr – 200. Geburtstag von Friedrich Wilhelm Raiffeisen und 160 Jahre VR Bank HessenLand – freute sich der Vorstand, den 400 Vertretern und Gästen in der Antreffhalle Merzhausen über eine sehr gute Geschäftsentwicklung berichten zu können.
23. Mai 2018, 20:01 Uhr
Redaktion
vrbank_170518
Die VR Bank HessenLand legt die Zahlen für 2017 vor. Danach hat man sich trotz des schwierigen Umfelds gut behaupten können. Weitere Zweige wie Immobilien oder Hausverwaltung kommen als Geschäftsbereiche dazu. (Foto: pm)

Im Jubiläumsjahr – 200. Geburtstag von Friedrich Wilhelm Raiffeisen und 160 Jahre VR Bank HessenLand – freute sich der Vorstand, den 400 Vertretern und Gästen in der Antreffhalle Merzhausen über eine sehr gute Geschäftsentwicklung berichten zu können.

Der Finanzdienstleistungssektor sei durch die extreme Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank unverändert einem herausfordernden Umfeld ausgesetzt, wurde betont. Der Vorstand geht davon aus, dass sich die Rahmenbedingungen in absehbarer Zeit nicht grundlegend verändern, sagte Vorsitzender Helmut Euler.

Das betreute Kundenvolumen erreichte erstmals die Marke von 2,7 Milliarden Euro. Das überdurchschnittliche Wachstum von 150 Mio. Euro oder 5,9 Prozent entfiel maßgeblich auf die gute Nachfrage bei den Kundenkrediten. Obwohl Tilgungen von 82 Millionen Euro stattfanden, hat sich der Bestand um 83 Mio. Euro (+8,5 Prozent) erhöht.

Digitaler Anlageberater

Die Kundengelder stiegen um 67 Mio. Euro (4,2 Prozent). Dabei haben das Wertpapierdienstleistungsgeschäft und die Vorsorgeberatung eine wichtige Rolle eingenommen. Die Kunden würden den neuen digitalen Anlage-Assistenten gut annehmen.

Infolge des deutlich gestiegenen Geschäftsumfangs sei es entgegen dem allgemeinen Trend gelungen, den Zins- und Provisionsertrag um 1,7 Mio. Euro (+4,7%) zu steigern. Gleichzeitig würden die Steuerungsmaßnahmen zur Reduzierung des Verwaltungsaufwands greifen, der leicht auf 21,8 Mio. Euro gesunken sei. Im Vergleich zum Vorjahr habe sich die Aufwand-Ertrag-Relation Maßstab für die wirtschaftliche Effizienz von 0,6 Prozent auf 54,6 Prozent verbessert. Mit diesem Wert gehöre die VR Bank HessenLand unter den Volks- und Raiffeisenbanken zur Gruppe der führenden Genossenschaftsbanken.

In der Summe erhöhte sich der Jahresüberschuss vor Steuern von 14,6 Mio. Euro auf 15,7 Mio. Euro. Das Kernkapital inklusive der gleichzeitig gestiegenen Geschäftsguthaben der Mitglieder habe sich um 13,2 Mio. Euro (+8,6 Prozent) verbessert. Mit der Feststellung des Jahresabschlusses betrage die Gesamtkapitalquote 19 Prozent, was deutlich über der Mindestnorm liege.

Im Geschäftsjahr wurden elf Investitionsentscheidungen mit einem Gesamtvolumen von 55 Millionen Euro getroffen. Die Objekte befinden sich überwiegend in der Planungs- bzw. Bauphase. Zur Risikodiversifizierung soll langfristig ein Immobilienportfolio aufgebaut werden.

Die Raiffeisen Waren GmbH Betriebs & Co. KG erwirtschaftete mit ihren 146 Mitarbeitern einen gegenüber dem Vorjahr unveränderten Umsatz von 79 Mio. Euro. Die neu gegründete Hausverwaltung Wigbert Hill GmbH sowie die Geno IT GmbH hätten ihre Tätigkeit aufgenommen. »Die Angebote treffen auf eine hohe Nachfrage«.

Das soziale Engagement der Bank sei unverändert fester Bestandteil der Geschäftspolitik. Über die Crowdfunding-Plattform wurden 44 Projekte gefördert. Darüber hinaus wurden Spenden im Umfang von rund 180 000 Euro vergeben. Zudem blickte man auf bereits 16 Stipendiaten.

VR@home biete künftig die Möglichkeit, mit dem vertrauten Ansprechpartner einfach und flexibel Beratungsgespräche von jedem Ort aus zu führen. Ab Herbst beginnt die Testphase.

Die negativen Auswirkungen der Niedrigzinsphase, der Umgang mit stetig steigenden regulatorischen Anforderungen der Bankenaufsicht sowie die Weiterentwicklung der Digitalisierung würden auch in den nächsten Jahren die beherrschenden Themen bleiben. Die Rahmenbedingungen würden voraussichtlich zu einer nachlassenden Aufwand-Ertrag-Relation führen.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/vogelsbergkreis/art74,436076

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung