15. Mai 2018, 08:00 Uhr

Hessens Beste

Big-Band der ASS ist spitze

Da hat sich das lange Üben gelohnt: Bei einem Wettbewerb des Hessischen Rundfunks für Big-Bands von Schulen hat sich die Alsfelder Albert-Schweitzer-Schule an die Spitze gespielt.
15. Mai 2018, 08:00 Uhr
Der unglaubliche Teamgeist der Alsfelder Big-Band ist von Anfang an spürbar und trägt den Auftritt vom Anfang bis zum Ende. (Foto: pm)

Am Ende, sagte Daniella Baumeister von der Jury, sei die Entscheidung sehr eindeutig gewesen: Die Big-Band der Albert-Schweitzer-Schule unter der Leitung von Martin Wilhelm hat sich am Freitagabend bei einem Konzert im hr-Sendesaal klar vor ihren Mitbewerbern aus Wiesbaden und Darmstadt platziert und kann sich nun mit dem Titel »Beste hessische Schul-Big-Band« schmücken.

»Uns hat vor allem das homogene Klangbild der Band beeindruckt«, berichtete Jury-Sprecherin Daniella Baumeister, »auch waren die jungen Musiker rhythmisch sehr präzise und haben insgesamt sehr gut intoniert.« Auch die auffallend guten Solisten und die vielseitige Auswahl der präsentierten Stücke hob die Jury hervor: »Die Big-Band unter der Leitung von Martin Wilhelm hat heute Abend ein großes musikalisches Spektrum abgedeckt.« Neben der Jazz-Spezialistin und Musikredakteurin des HR gehörten Horst Aussenhof, Leiter der IKS Swing Kids aus Rüsselsheim, und der bekannte Trompeter der hr-Bigband, Axel Schlosser, der Jury an.

Jazz und Jackson Five

Der Jubel war groß, als die Jury-Entscheidung am Freitagabend um kurz vor 21 Uhr verkündet wurde – gestartet waren die Musiker bereits um 15 Uhr mit einem Bus in Alsfeld. Mit an Bord: die amtierende Schulleiterin Annette Knieling, die ehemalige Schulleiterin Elisabeth Hillebrand und einige Eltern, die ihren musikalischen Nachwuchs nach Leibeskräften unterstützen. Dazu waren am Abend noch andere Fans und Schlachtenbummler nach Frankfurt gereist – man darf wohl behaupten, dass die Alsfelder Fankurve die größte und aktivste war.

Gut anderthalb Stunden vor Konzertbeginn um 19 Uhr durften die Alsfelder als letzte Band zum Soundcheck in den Sendesaal schreiten. Beeindruckt waren sie hier nicht nur von der Größe des Raums, sondern auch von der Technik und der professionellen Unterstützung, die sie vom Team rund um Jörg Hammer, den Orchesterwart der hr-Bigband, erhielten. Jeder Platz wurde wunschgemäß vorbereitet, der Ton im Saal und auf der Bühne abgestimmt, die Mikrophone für die Solisten bereitgestellt – und die Stimmung sowohl bei der Band als auch beim hr-Team war von Anfang gut, offen, zugewandt.

Party und gute Laune

Schon das allein war eine tolle Erfahrung für die Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie für Bandleader Martin Wilhelm. Mit »It don’t mean a thing« hatte Martin Wilhelm einen ausgemachten Jazz-Klassiker als erstes Stück ausgewählt, und das Wunder geschah: Es swingte und jazzte durchaus noch ein wenig mehr als bei den anderen Aufritten der Band, was wohl der intensiven Vorbereitung, der großartigen Akustik und natürlich der hohen Motivation zu verdanken war. Besonders Letztere und der unglaubliche Teamgeist der Alsfelder Big Band wurde von Anfang spürbar und trug den Auftritt vom Anfang bis zum Ende. Auch die Begeisterung, mit der Martin Wilhelm im Interview mit Stefan Hoffmann seine Truppe vorstellte, sprach Bände und hinterließ beim Publikum Eindruck.

Die zweite Nummer war zeitgenössischer, ruhiger, cooler und zeigte eine weitere Variante des Jazz: »Bones Tones«, ein Stück, das den Posaunen gewidmet ist, das mit einem choralähnlichen Vorspiel beginnt und dann richtig lässig wird. Die Alsfelder bewiesen damit nicht nur die Qualität ihrer Solisten, sondern auch die Fähigkeit, sowohl laute wie auch leise Töne präzise und stark abzuliefern. Party und gute Laune versprach das dritte und letzte Stück. Dafür hatte Martin Wilhelm die Jazz-Bearbeitung des Songs »I want you back« der legendären Jackson Five aus dem Jahr 1969 mit seinen Musikerinnen und Musikern einstudiert. Und wie versprochen holten die Alsfelder da jede Menge Party raus, insbesondere die Solisten bewiesen noch einmal richtig Nervenstärke.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Hessischer Rundfunk
  • Musikgruppen und Bands
  • Musikredakteurinnen und Musikredakteure
  • Schulen
  • Vogelsberg
  • Alsfeld
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.