18. April 2018, 13:40 Uhr

Geschäfte

Bau von Lebensmittelmarkt startet

Nachdem das schlechte Wetter den Zeitplan etwas durcheinander gebracht hat, startet nun in Mücke-Groß-Eichen der Bau des neuen Lebensmittelmarktes.
18. April 2018, 13:40 Uhr

»Wir sind hier wie das gallische Dorf«. So hatte der Kaufmann Ernst-Ulrich Fuchs im November sein Vorhaben umschrieben, seinen Lebensmittelladen viermal so groß als bisher an den Ortsrand neu zu bauen. Denn der Metzgermeister handelt mit seiner Investition deutlich gegen den Trend. Allerdings kommen auch Gallier nicht gegen schlechtes Wetter an. Wegen der Nässe der vergangenen Monate war an Bauarbeiten nicht zu denken.

Und so verzögert sich die Ladeneröffnung um rund ein halbes Jahr, sie soll im April nächsten Jahres sein. Kürzlich wurden die letzten Gebäudeteile des ehemaligen Raiffeisenlagers am Ortsrand Richtung Ilsdorf von einem großen Bagger niedergelegt.

Dorftreff mit Kuchen

Derzeit werden die verschieden Materialien des Altbaues sortiert, von einer Spezialmaschine zerkleinert und zur Wiederverwendung aufbereitet. Gegenüber der Alsfelder Allgemeinen Zeitung äußerte sich Fuchs sehr zuversichtlich, dass im Sommer die Gründung und der Bau der Bodenplatte erfolgen können. Im Herbst soll das Gebäude hochgezogen werden, im Winter wird die Technik installiert. »Ich hätte gerne vor Weihnachten eröffnet«, zeigt sich Fuchs etwas unzufrieden mit dem neuen Zeitplan, er ist aber zuversichtlich für den kommenden April.

Der Neubau am Ortsrand wird den alten und beengten Laden im Ortskern mit nur 150 Quadratmeter Verkaufsfläche ersetzen. Denn dort kommen zwar viele Kunden auch von außerhalb hin, aber die wenigen Parkplätze, die kurvige Straße mit schmalen oder keinen Bürgersteigen sind weder zeitgemäß noch kundenfreundlich.

Der neue Laden wird zwischen 450 und 600 Quadratmetern Verkaufsfläche sowie zwischen 15 und 20 Parkplätze haben. Das Mehr an Fläche hat zwar nicht viel mehr Artikel als die seitherigen rund 6000 zur Folge, dafür im wesentlichen eine bessere und vor allem barrierefreie Einkaufssituation. Denn bislang muss noch eine Stufe genommen werden, was mit einer Gehhilfe oder einem Rollator nicht so einfach ist. Die Gesellschaft wird schließlich älter.

In diesem Sinne plant Fuchs seinem Geschäft einen Treffpunktcharakter als Dorfladen zu geben. An einer Backwarentheke am Eingang wird eine Sitzecke mit vier oder fünf Tischen eingerichtet, es gibt Kuchen, vielleicht sollen auch warme Mahlzeiten angeboten werden. Vor dem neuen Markt ist der Parkplatz, an der dem Dorf zugewandten Seite wird eine überbaute Lkw-Anlieferungshalle mit Rampe entstehen, so dass der Güterumschlag schnell und geräuscharm abläuft. »Wir sind eine Symbiose aus Handwerk, Bedarfsartikeln und Lebensmitteln«, so fasst Ernst-Ulrich Fuchs sein Geschäftskonzept zusammen. Die Investition von bis zu zwei Millionen Euro ist sicher eine ziemliche Hürde. Aber das Lebenswerk von Ernst-Ulrich Fuchs scheint gesichert.

Denn sein Sohn wird demnächst die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann abgeschlossen haben, eine Übernahme des Familienbetriebes ist damit gesichert. Und was das Finanzielle anlangt, so erhält Fuchs eine besondere Förderung. Staatsministerin Priska Hinz hatte ihm im November feierlich den Bescheid überreicht. (Foto: rs)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bedarfsartikel
  • Gallier
  • Geschäfte
  • Investitionen
  • Kundenfreundlichkeit
  • Lebensmittelmarkt
  • Parkplätze
  • Priska Hinz
  • Schlechtes Wetter
  • Vogelsberg
  • Mücke-Groß-Eichen
  • Rolf Schwickert
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.