05. April 2018, 19:25 Uhr

Krötenwanderung

Hinter der Straße winkt kein Happy-End

05. April 2018, 19:25 Uhr

Samstag, was für ein schöner Tag. Immerhin ein Tausendstel der Homberger Einwohner trafen sich bei Wäldershausen. Sie stellten einen Krötenzaun. Anschließend feierten sie ihr Werk bei Kaffee und Kuchen. Ein kleiner Wermutstropfen war, dass der Zaun nicht auf der gesamten »Krötenwanderstrecke« gestellt werden konnte. Ein wenig wunderten sich die Akteure, dass die Straße nicht wie in den vergangenen Jahren gesperrt war.

Alle sahen aber ein, dass für die Autofahrer ein Umweg von vier Kilometern nicht zumutbar ist. Irgendjemand brachte die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h ins Spiel, damit den Tieren durch den Druckunterschied bei Überfahren nicht die Innereien platzen und die Autofahrer die auf der Straße laufenden Tiere umfahren können.

Aber alle sahen ein, dass der Zeitverlust von 50 Sekunden eine übermäßige Einschränkung ihrer persönlichen Freiheit für die Autofahrer darstellen würde. Einig war man sich, dass das Aufstellen von Warnschildern, die von unserer Politik und Verwaltung als wirksamste und ausreichende Maßnahme favorisiert werden, für unsere Straßenverwaltung eine unangemessene Arbeitsbelastung darstellen würde. Also doch, was für ein schöner Tag.

10,5 Grad Lufttemperatur, ideal für das Verlassen der Winterquartiere am frühen Abend für unsere Amphibien. Die große Feier am Teich bei Wäldershausen ist jedes Jahr das angestrebte Ziel, was für eine Vorfreude. Ein Teil der Tiere kommt an die Straße ohne Zaun. Der Puls der Tiere steigt noch einmal – russisches Roulette, was für ein tolles Abenteuer schenken uns die Menschen hier.

Mutig und mit viel Adrenalin im Blut wird die Straße überquert. Ein Viertel schafft es, was für ein Glücksgefühl. Der großen Feier steht nichts mehr im Wege. Was für ein schöner Tag.

Der andere Teil der Tiere landet an dem für sie unüberwindlichen Zaun. Sie sind verwundert über die mutwillig von Menschen verursachte Beeinträchtigung und machen ihrem Ärger leise Luft. Danach kommen die Behinderer, fassen sie an und tragen sie in schwankenden Eimern über die Straße. Dann freuen sich die Tiere aber wieder, denn sie werden freigelassen. Der Unmut ist schnell verflogen, und den Amphibien stellt sich kein Hindernis zur großen Feier in den Weg. Was für ein schöner Tag.

50 Tiere schaffen am ersten Abend an der Straße ohne Zaun die Überquerung nicht. Sie werden von den Reifen überrollt oder sterben am Barotrauma, dem Platzen der Innereien durch den Luftdruck. Eine Kröte und ein Molch sterben nicht gleich. Beide haben aber große Schmerzen, denn ihre Verletzungen sind dann doch tödlich. Beide bekommen jetzt Zweifel am eigentlich schönen Spiel »Russisches Roulette«. Die Kröte will den Molch trösten und erzählt ihr, dass doch wenigstens die Autofahrer viel Spaß dabei hatten. Der Molch klärt die Kröte auf, dass sich die Menschen gar nichts dabei denken, also vollkommen gefühllos sind. Die Kröte ist enttäuscht.

Sie kann ja verstehen, dass ihr hässliches Äußeres bei den Menschen kein Glücksgefühl aufkommen lässt. Dass dies aber auch bei dem schönen Molch nicht anders ist, sieht sie nicht ein.

Der Molch erklärt nun der Kröte, dass er viel zu klein ist, um überhaupt von den Menschen wahrgenommen zu werden. Er überlegt, ob es nicht besser wäre, wenn er größer wäre. Vielleicht so groß wie ein Wolf. Die Kröte gibt zu bedenken, dass die Menschen dann Angst vor ihm hätten und diese ihn erschießen würden – wie den Wolf. Der Molch ist eine ganze Weile sehr nachdenklich, und er ist dann doch froh und glücklich, dass er so klein ist. Beiden fallen in dem Gefühl des Glücks die Augen für immer zu. Vielleicht treffen sie dort, wo sie hingegangen sind, die anderen 50 Freunde des ersten Abends, die nicht mehr leiden mussten. Was für ein schöner Tag.

Karl-Heinz Zobich, Homberg

Schlagworte in diesem Artikel

  • Adrenalin
  • Amphibien
  • Autofahrer
  • Feste
  • Glück
  • Innereien
  • Kaffee
  • Karl Heinz
  • Kuchen
  • Luftdruck
  • Roulette
  • Vogelsberg
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos