23. März 2018, 21:42 Uhr

Fast 12 000 Stunden geleistet

23. März 2018, 21:42 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Ehrungen des Kreisverbands: Ulf Immo Bovensmann (trat bei der Wahl zum Bereitschaftsleiter nicht mehr an), Dorothea Drews-Mühlenbeck, Sven Kaufmann und Vorsitzender Matthias Weitzel. (Foto: sf)

Mücke-Merlau (sf). Beim DRK-Ortsverein Mücke wurde jetzt Bilanz gezogen. Vorsitzender Matthias Weitzel berichtete von 316 Mitgliedern. 57 bringen sich aktiv ein. Die Altkleidersammlung ist immer ein Thema. Das Schlachtessen am Tage nach der Jahreshauptversammlung hat sich mittlerweile gut eingebürgert. Ein kleines Highlight war die 80-Jahr-Feier des Ortsvereins. Die Ersatzbeschaffung eines Mannschafttransportfahrzeuges hat den Vorstand auch beschäftigt. Die mit dem Ortsverein Atzenhain abgestimmten Blutspendetermine hätten sich bewährt. Der Spenderzuwachs zeige, dass es der richtige Weg war.

Durchschnittsalter bei 37,5 Jahren

Bereitschaftsleiter Ulf Immo Bovensmann blickte auf ein arbeitsreiches Jahr zurück. Insgesamt gab es 153 Termine, darunter drei Blutspendetermine oder die Mithilfe in der Kleiderkammer.

Die Bereitschaft hat aktuell 35 Helfer, darunter zwei Ärzte, drei Rettungsassistenten und vier Rettungssanitäter. Fast alle Helfer haben eine abgeschlossene Fachdienstausbildung, 63 Prozent haben eine Sprechfunkausbildung. Das Durchschnittsalter der Helfer liegt bei 37,54 Jahren. An Stunden kam die stolze Zahl von 11 800 zusammen. Tanja Bothin, Celine Bothin, Lea Göbel, Marius Zimmer, Anke Schlosser und Jürgen Mühlenbeck besuchten Lehrgänge.

Für die Ausstattung wurden zehn Helme gekauft. Im Frühjahr erhielt der Verein einen neuen Mannschaftstransportwagen. Im Herbst wurde die DRK-Bereitschaft Mücke angesichts der Bombenräumung in Frankfurt in die Alarmstufe »Alarmwarnung« versetzt.

In Höckersdorf wurde bei Löscharbeiten eine Betreuungsstelle eingerichtet, um die Feuerwehrleute zu versorgen. Verschiedene Übungen wurden absolviert, unter anderem mit den Feuerwehren. 265 Teilnehmer kamen zu den Blutspendeterminen. Die Kameradschaft besuchte die Freunde in Berlin, die später auch nach Mücke kamen.

Auch für den Fernmeldedienst/IuK um Veit-Hans Borgmann war das Jahr sehr arbeitsintensiv und vielfältig. Die Gruppe nahm an diversen Veranstaltungen teil, darunter der Hessentag in Rüsselsheim. Für alle Aktivitäten wurden insgesamt 785 ehrenamtliche Stunden geleistet.

Der Sozialdienst hat viel Zeit in die stete Verbesserung der Kleiderkammer investiert. Die neue »größere« Kleiderkammer wird gut angenommen, sie ist die einzige im Vogelsbergkreis. »Es kann jeder zu uns kommen, auch ohne Berechtigungsschein«, hieß es. Über neue Helferinnen und Helfer würde man sich sehr freuen. Neben den derzeit laufenden Renovierungen ist das ein Ziel.

Zum JRK sagte Julia Myska, dass mit der Feuerwehr Ruppertenrod eine Bambini- Gruppe ins Leben gerufen wurde. Hier machen 22 Kinder mit.

Von den zu Ehrenden waren anwesend: Ingo Stein, Kurt Kares (25 Jahre passives Mitglied), Reiner Becker (40 Jahre passives Mitglied), fünf Jahre aktiver Dienst Lena Sophie Born, Hanna Born und Celine Bothin, Jana Sophie Gerhard, Janne Louis Hof und Robin Myska und für 25 Jahre aktiver Dienst Ulf Immo Bovensmann, Sven Kaufmann und für zehn Jahre aktiver Dienst Roseline Zimmer.

Bei den Neuwahlen des Vorstands gab es folgende Ergebnisse: Vorsitzender Matthias Weitzel, stellvertretende Vorsitzende Manuel Myska und Veit-Hans Borgmann, Schatzmeisterin Manuela Schlosser, Bereitschaftsarzt Dr. Michael Grün, Schriftführer Jürgen Mühlenbeck, Beisitzer Silvia Roth, Lea Göbel, Ulf Immo Bovensmann, Günter Zeuner und Yvonne Friese, Zeugwart Jan Malte Mühlenbeck. Neuer Bereitschaftsleiter ist Marius Zimmer und Stellvertreter Ulf Immo Bovensmann.

Marius Zimmer leitet Bereitschaft

Bereitschaftsleiterin ist Tanja Bothin und Stellvertreterin Lea Göbel, die JRK-Leitung hat Julia Myska, die Sozialdienst-Leitung Pia Bachmann, ihre Stellvertreterin ist Rita Schmaus.

Vom Kreisverband überreichte Ulf Immo Bovensmann Verdienstmedaillen. Dorothea Drews-Mühlenbeck wurde mit der Verdienstmedaille in Bronze ausgezeichnet. Die Verdienstmedaille in Silber übergab Bovensmann an Sven Kaufmann.

Bei der Wahl zur Bereitschaftsleitung gab es einige Änderungen. So trat Ulf Immo Bovensmann nach 15 Jahren nicht mehr an. Seine Verdienste und sein Einsatz in diesem langen Zeitraum wurden gewürdigt.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos