Mücke-Ruppertenrod (sf). In diesem Jahr begeht der Obst- und Gartenbauverein das 125jährige Bestehen. In der Jahreshauptversammlung ließ Vorsitzende Dr. Anneliese Brunn kürzlich das letzte Jahr Revue passieren und rief den interessanten Vortrag von Dr. Sibylle Wolf in Erinnerung, die über das Leben der Menschen in der Altsteinzeit und die Nutzung der Vegetation zu ihrer Ernährung referiert hatte. Im Frühsommer hatte Vogelwart Klaus Zettl unter der Leitung von Jürgen Becker zu einer Vogelstimmenwanderung eingeladen. Vonseiten des Vorstandes wurden Bildtafeln mit Vögeln an die Kinder verteilt. Diese sollten im Laufe des Jahres diejenigen Vögel auf den Tafeln ankreuzen, die sie gesehen oder gehört haben. Am Backhaustag brachten die Kinder die ausgefüllten Bogen zurück, und sie erhielten dafür einen schönen Buchpreis. Amsel, Elster und Kohlmeise wurden am häufigsten gesehen.

Die Aktion für das Jahr 2018 heißt Wildblumen und Wildgräser aussähen. Die Blumen und Gräserblüten dienen als Insektenweide. Der Auftrag an die Eltern ist es, von dem blühenden Erfolg ein Bild zu machen. Am Backhaustag erfolgt wieder die Preisverleihung. Es fand im Vorjahr noch ein Sommergrillen statt, und der Nachbarverein Groß-Eichen wurde zum 125jährigen Jubiläum besucht.

Bei einer Verlosung der Volksbank gewann der Obst- und Gartenbauverein 1000 Euro, und für das Jubiläum erwirkte Rechner Klaus Schmidt noch weitere 250 Euro von der Volksbank. Ein Dank der Vorsitzenden ging an Karl Burg, der die abgestorbenen Ziersträucher am Rathausplatz entfernt und nachgepflanzt hat. Im kommenden Jahr stehen Vorstandswahlen an, und Vorsitzende Dr. Anneliese Brunn wünscht sich, den Verein in jüngere Hände zu geben.

Das Arbeitsjahr der Vogelschutzgruppe begannt mit dem Reinigen der Nistkästen. Es wurde eine verhaltene Winterfütterung betrieben, und bei der Vogelstimmenwanderung, so war dem Bericht vom Vogelwart Klaus Zettl zu entnehmen, waren 13 interessiert Teilnehmer sowie drei Kinder dabei. Zu Beginn der Schwalbenbrut wurde im Bereich des Sportplatzweges wieder eine Schwalbenspfütze eingerichtet. Im Herbst gab es ein spektakuläres Ereignis auf einer frisch gemähten Wiese: Dort rasteten über 40 Störche. Sie suchten Futter und waren wohl auf dem Weg nach Afrika. Zettl bedankte sich bei Helmut Blöser für die geleisteten Arbeitsstunden, sei es die Nistkästenkontrolle, die Beschriftung der Käste oder auch das Aufhängen heruntergefallener Nistkästen. Weiterhin dankte er der Jagdgenossenschaft sowie Baronin Riedesel zu Eisenbach für die Zuwendungen. Weiterhin erinnerte Zettl daran, dass man, bevor das Brutjahr beginnt, die Nistkästen reinigen solle. In den alten Nestern befinden sich Milben, Zecken etc. welche dann den kleinen Nestlingen schaden. Auch in diesem Jahr wird der Obst- und Gartenbauverein wieder Holznistkästen für Vogelfreunde anbieten. Ein Nistkasten der Holzwerkstatt Sassen kostet für die Mitglieder sieben Euro und für Nichtmitglieder zehn Euro.

Der drastische Rückgang der Insektenpopulation war ein weiteres Thema des Abends. Man könne der Entwicklung entgegenwirken, indem blühende Pflanzen, Sträucher oder Obstbäume angepflanzt werden, um für die Insekten Nistmöglichkeiten zu schaffen, hieß es. Allerdings sollte auch in der Agrarindustrie dringend ein Umdenken erfolgen.

Rechner Klaus Schmidt legte die Zahlen offen, und dem Vorstand wurde Entlastung erteilt. Es wurde für die kostenfreie Mitgliedschaft der Kinder bis zur Vollendung des 16. Lebensjahr eine Satzungsänderung beschlossen. Man möge das Bewusstsein für die Gemeinschaft wecken, so die Hoffnung hinter dieser Maßnahme. Der Obst- und Gartenbauverein hat schon drei Mitglieder zwischen füfn und zehn Jahren.

Geehrt wurden für 25jährige Mitgliedschaft: Karl Burg (er ist schon seit 25 Jahren im Vorstand und seit zwölf Jahren zweiter Vorsitzender), Gerd Kratz, Walter Kratz und Reiner Schlosser. Die Ehrungen wurden von Manfred Schlosser vom Kreisverstand vorgenommen.

Abschließend gab es mit einem Bildvortrag von Barbara Kornmann schöne Ecken in und um Ruppertenrod zu entdecken.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Altsteinzeit
  • Amseln
  • Jubiläen
  • Jürgen Becker
  • Klaus Schmidt
  • Kohlmeisen
  • Obst
  • Obst- und Gartenbauvereine
  • Vogelsberg
  • Jutta Schuett-Frank
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.