06. März 2018, 21:31 Uhr

132 kommen zur Blutspende

06. März 2018, 21:31 Uhr
Avatar_neutral
Von Hannelore Diegel
DRK-Vorsitzender Helmut Reitz (l.) und einige der fleißigen Mehrfachspender. (Foto: eva)

Mücke (eva). 132 Spender stellten bei der jüngsten Blutspende-Aktion der DRK-Ortsvereinigung Nieder-Ohmen im Dorfgemeinschaftshaus jeweils einen halben Liter ihres Blutes zur Verfügung. »Das ist ein sehr gutes Ergebnis«, freut sich DRK-Vorsitzender Helmut Reitz, der mit einem Team von bis zu 20 Ehrenamtlichen die Crew des Blutspendedienstes unterstützte und für einen Imbiss sorgte. Mit ein Grund für dieses positive Ergebnis war sicher auch, dass eine Woche zuvor angesichts einer Welle von Erkrankungen der Blutspendetermin in Atzenhain abgesagt werden musste.

Mit der Ehrennadel des Blutspendedienstes und einem Präsent der Ortsvereinigung wurden Edwin Fillip, Nieder-Ohmen, für die 25., Christel Becker, Bernsfeld, und Melanie Bast, Nieder-Ohmen, für die jeweilige 50. und Rainer Ellrich aus Sellnrod für die 75. Spende ausgezeichnet.

Für weitere beachtliche Spenderzahlen sowie Fünfer- und Zehnerspenden wurden mit Präsenten belohnt: Björn Stroh, Sellnrod und Janine Weisensee, Groß-Eichen (jeweils 15. Spende), Klaus Jäger, Wettenberg (30. Spende), Otfried Lein, Geilshausen, Peggy Böningausen, Reiskirchen, und Jochen Deis, Nieder-Ohmen (jeweils 35. Spende), Carola Ellrich, Sellnrod (55. Spende), Andre Gietzelt, Bernsfeld (65. Spende), Norbert Frank, Flensungen (80. Spende), Karl Geist, Altenhain (85. Spende), Alfred Schlosser, Ruppertenrod (102. Spende), Ottmar Hönig, Atzenhain (105. Spende), Karl Heinz Becker, Bernsfeld (109. Spende), Klaus Schmidt, Ruppertenrod, Manfred Horst, Seibertenrod, und Joachim Walther, Nieder-Ohmen (jeweils 110. Spende), Bernd Stöß, Schadenbach (113. Spende), Norbert Reitz, Nieder-Ohmen (139. Spende) und Hubert Lein, Ehringshausen (157. Spende). Das DRK weist auf den nächsten Blutspendetermin am Donnerstag, dem 3. Mai, hin.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos