05. März 2018, 22:32 Uhr

Ausrüstung wird verbessert

05. März 2018, 22:32 Uhr
Die für langjährige Mitgliedschaft Geehrten mit Vorstand und stellvertretendem Gemeindebrandinspektor Bernd Wißner. (Foto: sf)

Mücke-Merlau (sf). Die Mitglieder der Feuerwehr haben sich für 2018 viel vorgenommen. Die Ziele lauten: Mitgliedergewinnung, die technische Ausrüstung verbessern, einen Anhänger umbauen oder neuen kaufen und einen Ausflug planen. Die Feuerwehr hat 279 Mitglieder, davon sind 231 Männer und 48 Frauen. Aktuell sind 18 Aktive in der Einsatzabteilung, eine Frau und 17 Männer. Weiterhin gehören sieben Jugendliche der Jugendfeuerwehr an und sechs Mitglieder sind in der Ehren- und Altersabteilung. Die Üungsfleißigsten waren Sven Kaufmann, Jürgen Mühlenbeck und Marcel Krieger. Dafür erhielten sie ein Präsent.

Vorsitzender Thorsten Fischer berichtete aus dem Vereinsleben, dass man am Feuerwehrverbandstag ein Heimspiel hatte und im benachbarten Flensungen teilnahm. Es wurden auch die weiteren Veranstaltungen in Flensungen zum Jubiläum besucht. Auch der Stadtfeuerwehrtag in Maulbach wurde besucht, und im Herbst unterstützte man das Oktoberfest in Lardenbach. Bei dem Ortspokalschießen des örtlichen Schützenvereins konnte man leider keine vorderen Plätze belegen. Das Jahr endet mit einer Winterwanderung, die von Stefan Schlosser und Werner Kaufmann organisiert wurde.

Vonseiten des Vereins wurden folgende Mitglieder geehrt: Bernd Preisendörfer und Lothar Klös für 25-jährige Mitgliedschaft. Helmut Seipp für die 50-jährige Mitgliedschaft, und zu Ehrenmitgliedern wurden Bernd Müller, Helmut Plock, Karl-Heinz Rühl und Lothar Schiller ernannt.

Im letzten Jahr wurden 668 Arbeitsstunden von der Einsatzabteilung abgeleistet, berichtete Ralf Winter. Es gab zwölf Einsätze, die sich in sechs Brände aufteilen, eine Hilfeleistung, zwei Brandsicherheitsdienste und drei Fehlalarme.

Mitarbeit in Nachbarwehr

Ein tragischer Einsatz war ein Pkw-Brand von Merlau in Richtung Atzenhain, denn dort konnte bei dem Einsatz eine Person nur noch tot geborgen werden. Elf Ausbildungsdienste wurden angeboten, von der Unfallverhütungsunterweisung bis hin zum Unwettermodul. Jan-Malte Mühlenbeck besuchte den Drehleitermaschinistenlehrgang, Ralf Winter ein Fortbildungsseminar für Kreisausbilder im Sprechfunk und Martin Schlosser den Lehrgang »Einführung in die Stabsarbeit« sowie ein Seminar zur Gefährdungsbeurteilung für den Feuerwehrbereich. Den Feuerwehrführerschein bis 7,5 Tonnen absolvierte Marcel Krieger und den Führerschein Klasse C machte Ralf Winter.

Vier Kameraden unterstützen tagsüber die Einsatzabteilung in Nieder-Ohmen, drei weitere beteiligen sich an den Aktivitäten des Katastrophenschutzzuges Mücke und ein Kamerad arbeitet in der IuK-Gruppe des Kreises mit.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ausflüge
  • Bernd Müller
  • Feuerwehren
  • Freiwillige Feuerwehr
  • Jugendfeuerwehren
  • Karl Heinz
  • Kaufmann
  • Krieger
  • Sprechfunk
  • Tragik
  • Vogelsberg
  • Weiterbildungsseminare
  • Winter
  • Jutta Schuett-Frank
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos