Antrifttal (bl). Zur Jahreshauptversammlung der Feuerwehr begrüßte Wehrführer Lothar Hill jetzt 70 Mitglieder. Die Einsatzabteilung besteht aus 25 Aktiven, darunter vier Frauen. Vergangenes Jahr rückte die Wehr zu zwei Brandeinsätzen aus. Weiterhin standen zwei Übungen auf dem Dienstplan. Insgesamt wurden 42 Termine wahrgenommen.

Im Juli fand im Rahmen der Feier 30 Jahre DGH Ohmes eine Großübung statt. Die Jahresabschlussübung fand in Ruhlkirchen statt. Es wurde der Brand einer Scheune angenommen. Im Rahmen der Gerätekunde fand eine Digitalfunkeinweisung statt.

Nina Hill, An Kathrin Schlitt, Anika Hill und Jonas Werner besuchten einen Grundlehrgang in Alsfeld. Die Übungsbeteiligung war wie in den Jahren zuvor hervorragend. Für die Einsatzabteilung wurden Poloshirts, Sweatshirts und Mützen angeschafft.

Im Juni fand der Grillabend mit der Jagdgenossenschaft statt. Die Ehren- und Altersabteilung hatte sich regelmäßig am zweiten Donnerstag des Monats getroffen.

In diesem Jahr werden sich die Feuerwehrleute weiter mit dem Digitalfunk beschäftigen. Am 16. Juni ist eine gemeinsame Tagesfahrt mit der Jagdgenossenschaft geplant. Es soll nach Willingen und in die Warsteiner Brauerei gehen. Rechner Andreas Jung gab den Kassenbericht. Noch vor der Abstimmung ging der Wehrführer Lothar Hill auf den Kassenbericht ein. Kassenprüfer Thorsten Hill stellte den Antrag auf Entlastung des Rechners. Als Kassenprüfer wurde Thorsten Hill wiedergewählt, Herbert Hill und Werner Hill wurden neu gewählt. Lobende Worte zur Großübung im Rahmen des 30-jährigen Bestehens des Dorfgemeinschaftshauses fand Bürgermeister Dietmar Krist. Viele Stunden Arbeit habe der Bedarfs- und Entwicklungsplan gemacht. Angeschafft werden sollen in Kürze ein Wagen für Logistik und ein neues Löschfahrzeug. Viel diskutiert wird über die Anschaffung eines Bootes für die Wasserrettung. Die Garage für das Boot soll in Eigenleistung am See erstellt werden. Zu 43 Einsätzen rückten die Wehren von Antrifttal aus, sagte Gemeindebrandinspektor Franz-Josef Kreuter. Die Großübung in Ohmes sei sehr gut verlaufen. Da die Ansprüche weiter gestiegen sind, sind auch die Übungen anspruchsvoller geworden. Erfreulich sei die Teilnahme an Lehrgängen gewesen. Am 22. März soll die Übergabe der neuen digitalen Meldeempfänger stattfinden. Für 25-jährige Mitgliedschaft sollten Michael Dornseifer, Stefan Bottenhorn, Christian Hill und Hans-Eckhard Ott geehrt werden, die nicht anwesend waren.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Andreas Jung
  • Dietmar Krist
  • Jagdgenossenschaften
  • Vogelsberg
  • Warsteiner Brauerei
  • Hans-Juergen Bäuml
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.