Ein schönes Projekt für Kinder fand bei der evangelischen Kirchengemeinde statt. Freitags trafen sich die Kinder im »Konfisaal« und passend zur Jahreszeit gab es Projekte. Ursula Katzenbach hatte die Leitung des Bastelprojektes. Sie geht jetzt in Mutterschutz. Bei den Treffen gab es eingangs einen Stuhlkreis und es wurden Lieder gesungen.

Es waren immer zwischen 15 und 20 Kinder, teilweise mit Müttern, da. Die Geschichte vom Regenbogenfisch wurde erzählt, dazu wurden Bilder gemalt. Auch »Steckenpferde« und Prinzessinnenkronen wurden hergestellt. In der Vorweihnachtszeit gab es ein großes Plätzchenbacken. Die »Weihnachtsbäckerei« wurde zuerst besungen und in die Tat umgesetzt. Da mussten auch die Mamas helfen. Die wunderschönen Bastelarbeiten und Liedblätter wurden in einer Mappe gesammelt, so hat man eine Sammlung der Werke eines halben Jahres.

Die Vertreter der Kirchengemeinde machen schon darauf aufmerksam, dass das Projekt im kommenden Jahr eine kleine Musikschule mit Martin Philippi ist.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Evangelische Kirche
  • Evangelische Kirchengemeinden
  • Jahreszeiten
  • Mutterschutz
  • Prinzessinnen
  • Vogelsberg
  • Vorweihnachtszeit
  • Weihnachtsgebäck
  • Mücke-Nieder-Ohmen
  • Jutta Schuett-Frank
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.