13. November 2017, 20:33 Uhr

Behandlungsspektrum größer

13. November 2017, 20:33 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Vor einigen Tagen hat die Innere Medizin/Kardiologie am Krankenhaus Eichhof ihr Gebiet erweitert. Mit Wolfram Mißler, Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie sowie Angiologie und niedergelassener Mediziner der Gemeinschaftspraxis Grebenhain-Oberwald, haben die Chefärzte Tobias Plücker und Serguei Korboukov einen Kollegen ins Team aufgenommen, der den Bereich Gefäßdiagnostik und -behandlung von Patienten am Lauterbacher Krankenhaus direkt vor Ort durchführen kann. »Diese Kooperation versetzt uns in die Lage, neben der kardiologischen Betreuung auch Blutzucker- oder Nierenerkrankte – kurz gesagt: alle Patienten mit Gefäßerkrankungen, nicht mehr an Fachkollegen weiterleiten zu müssen, sondern die Behandlung von Verengungen der Arterien, Venen und Lymphgefäßen hier vornehmen zu können«, sehen die Chefärzte einen Vorteil. Der Leipziger studierte an der Karl-Marx-Universität in seiner Heimatstadt und schloss seine akademische Ausbildung als Diplom-Mediziner ab. Berufliche Stationen an verschiedenen Krankenhäusern mit Facharztausbildung in Innerer Medizin, Kardiologie und Angiologie sowie einer Ausbildung in Tropenmedizin haben den Experten für Gefäßmedizin, der unter anderem in leitenden Funktionen in einem großen Kreiskrankenhaus tätig war, im Jahr 2009 an die Gemeinschaftspraxis Grebenhain-Oberwald geführt. Seither besitzt er die Ermächtigung der kassenärztlichen Vereinigung für angiologische und kardiologische Leistungen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos